Das Ende des PCs - ...kommt laut Analysten nun doch nicht

Ein neues Jahr, eine neue Spekulation der Marktforscher zum Thema »Das Ende des PCs«. Diesmal findet es gar nicht erst statt.

von Georg Wieselsberger,
01.01.2013 10:07 Uhr

Vermutlich wird das »Ende des PCs« so lange vorhergesagt werden, bis es zwangsläufig irgendwann eintreten wird – spätestens dann, wenn eine Weltuntergangs-Prophezeiung doch einmal zutrifft. Doch diesmal rudern einige Marktforscher laut SCMP sogar zurück, was das Ableben des PCs angeht.

Waren zuletzt die Smartphones und Tablets als PC-Killer in den Schlagzeilen, so behauptet Forrester Research nun das Gegenteil. Die neuen Geräte würden nur eine Weiterentwicklung des PCs erzwingen, so der Analyst Frank Gillett. Während Tablets und Smartphones für unterwegs eine ideale Wahl seien, würden sich die Nutzer zuhause größere Bildschirme und mehr Rechenkraft für »richtiges Arbeiten« wünschen.

Die aktuell schlechteren Verkaufszahlen bei PCs, deren Grund auch die schlechte Wirtschaftslage sei, würden sich auch wieder verbessern. Denn viele Verbraucher, die noch »der Illusion folgen, sie könnten alles auf einem Tablet machen«, würden feststellen, dass das nicht möglich ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen