Das Internet und die Schaltsekunde - Angebliches Serverchaos am 30. Juni 2015

Am 30. Juni wird eine einzelne Minute 61 Sekunden lang sein und das könnte Server verwirren.

von Georg Wieselsberger,
13.01.2015 12:47 Uhr

Am 30. Juni 2015 könnte eine Schaltsekunde theoretisch Server aus dem Takt bringen.Am 30. Juni 2015 könnte eine Schaltsekunde theoretisch Server aus dem Takt bringen.

Eine Schaltsekunde, die in diesem Jahr die Zeitnahme den Unregelmäßigkeiten der Erdorbits anpassen soll, könnte laut Meinung mancher zu einem Serverchaos und großen Problemen im Internet führen. Am 30. Juni 2015 wird nach der Sekunde um 11:59:59 Uhr die Schaltsekunde auf 11:59:60 Uhr eingeschoben, erst danach wird es offiziell 12:00:00. Diese Extrasekunde wird in die weltweiten Atomuhren einprogrammiert, die als Basis für viele weitere Zeitsynchronisierungen dienen. Laut einigen Warnern könnte die Schaltsekunde vor allem bei Unix- und Linux-basierten Servern zu großen Problemen führen, da deren Zeitberechnung durcheinander gerät.

Ganz aus der Luft gegriffen sind diese Warnungen nicht, denn im Jahr 2012, als zuletzt eine Schaltsekunde notwendig war, waren tatsächlich Server von Mozilla, Reddit, LinkedIn, Yelp, Foursquare und auch von Amadeus, eines der größten Reisereservierungssysteme der Welt, abgestürzt. Die genaue Untersuchung im Anschluss ergab, dass dafür ein Fehler in den Linux-Kernels 2.2.26 bis einschließlich 3.3 verantwortlich war. Inzwischen haben die Entwickler allerdings auf dieses Problem reagiert und auch die verschiedenen Distributionen wie beispielsweise Red Hat haben den Fehler schon lange per Update behoben.

Theoretisch sollte also in diesem Jahr kein derartiges Problem wie 2012 auftreten. Zumindest die großen Dienste wie Reddit oder auch Mozilla dürften ihre Server längst auf den aktuellen Stand gebracht haben. Kleinere Probleme bei schlecht gewarteten Servern mit veralteter Software werden aber wohl auftreten. Viel spannender als die Schaltsekunde im Juni 2015 ist ohnehin theoretisch der 19. Januar 2038 um 03:14:08 UTC. Dann läuft der 32-Bit-Zähler der Unixzeit über und wird negativ. Bis dahin dürften aber wohl die meisten Systeme einen 64-Bit-Zähler verwenden oder Workarounds implementiert sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen