Das USB-Kondom - Aufladen ohne Angst vor Datenklau

Ein kleines Unternehmen setzt auf den Trend zu mehr Sicherheit und hat ein USB-Kondom zum Aufladen mobiler Geräte entwickelt.

von Georg Wieselsberger,
15.09.2013 12:28 Uhr

Das USB-Kondom kappt alle Datenleitungen einer USB-Verbindung. (Bildquelle: int3.cc)Das USB-Kondom kappt alle Datenleitungen einer USB-Verbindung. (Bildquelle: int3.cc)

Smartphones oder Tablets werden heute fast ausschließlich über USB aufgeladen. Das Anschließen eines Gerätes über USB an einen Rechner, der einem nicht selbst gehört oder eine öffentliche Ladestation könnte zumindest theoretisch dafür sorgen, dass unbemerkt Daten ausgelesen werden.

Diese »Juice Jacking« genannten Angriffe verhindert das von int3.cc entwickelte USB-Kondom. Die einfache Idee: Das kleine Gerät wird an das USB-Kabel angeschlossen und schleift nur noch die stromführenden Anschlüsse durch, so dass keinerlei Datenverbindung mehr möglich ist.

Die erste kleine Auflage der Produktion ist laut int3.cc bereits vergriffen. Der Preis für den Adapter, der ab dem 16. September wieder erhältlich sein soll, wird leider nicht angegeben. Auch das Aussehen des Adapters an sich ist noch nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen