DayZ - Beta-Versprechen: Schnellere Updates und Bug-Fixes

Iin einem neuen Q&A-Video geht einer der Entwickler von DayZ unter anderem auf den Beta-Meilenstein ein, den die Standalone-Version noch 2017 erreichen soll. Größte Hürde auf dem Weg dorthin: Die Etablierung des neuen Player-Controllers.

von Tobias Ritter,
23.01.2017 11:37 Uhr

DayZ - Entwickler-Video mit Gameplay-Szenen 6:13 DayZ - Entwickler-Video mit Gameplay-Szenen

Bohemia Interactive hat den zweiten Teil einer Frage-Antwort-Runde mit dem Gameplay-Programmierer Mirek Manena in Videoform veröffentlicht. Der Entwickler geht darin auf einige Fragen aus der Community ein. Unter anderem geht es um die Server-Performance und die Art und Weise, wie die Persistenz im Spiel funktioniert.

Wirklich interessant wird es aber erst zum Ende des Videos - wenn Manena über den bevorstehenden Beta-Meilenstein spricht.

Player-Controller als größte Beta-Hürde

Angesprochen auf die größten Hürden, die auf dem Weg zum Beta-Status noch auf die Entwickler warten, nennt Manena zunächst den neuen Player-Controller. Diese Stelle im Vergleich zum Arma-Original eine große Umstellung und einen wichtigen Meilenstein dar.

Was bedeutet »Player-Controller« überhaupt?
Unter einem Player-Controller verstehen die Entwickler von DayZ das System, das die Art und Weise definiert, wie die Spielfigur in Chernarus auf die Steuerungseingaben des Spielers reagiert. Auch das Movement und die Interaktionen mit der Spielwelt fallen unter diesen Begriff. Im direkten Bezug auf DayZ ermöglicht der neue Player-Controller beispielsweise, gleichzeitig zu gehen und zu essen oder eine laufende Aktion jederzeit zu unterbrechen.

Sobald der neue Player-Controller dann etabliert sei, könne die Entwicklung des Spiels deutlich zügiger vonstatten gehen, so Manena weiter. Updates und Fehlerbehebungen sollen währen der Beta-Phase also schneller aufeinander folgen als bisher.

Kritik an zu langsamer Entwicklung

Genau daran gab es zuletzt immer wieder Kritik: Viele Spieler fühlten sich von den gefühlt eher langsam erfolgenden Updates für die Early-Access-Version von DayZ genervt. Die Entwickler begründeten das häufig damit, deutlich mehr an den Hintergrund-Systemen und Grundlagen des Spiels zu arbeiten, was für Außenstehende nur schwer ersichtlich sei.

Die Entwicklungs-Fortschritte des Jahres 2016 haben die Entwickler deshalb auch noch einmal übersichtlich zusammengefasst. Insbesondere auf die Version 0.61 gab es dann deutlich positivere Reaktionen als zuvor.

Mehr dazu: Erste Schritte auf dem Weg zum DayZ-Beta-Meilenstein

DayZ Standalone - Gameplay-Video zeigt neue Charakter-Animationen 2:06 DayZ Standalone - Gameplay-Video zeigt neue Charakter-Animationen


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.