DayZ - Ohne ARMA-3-Engine, aber mit Hunden (mit Video)

Die Stand-Alone-Version von DayZ wird nicht auf die ARMA-3-Engine aufbauen. Neue Features wird es trotzdem geben. Unter anderem die Hunde-Begleiter, die auch für die Mod erscheinen werden.

von Christian Fritz Schneider,
22.08.2012 16:15 Uhr

DayZ bleibt der ARMA-2-Engine treu und steigt nicht auf die ARMA-3-Technik um.DayZ bleibt der ARMA-2-Engine treu und steigt nicht auf die ARMA-3-Technik um.

Im Interview mit Onlinewelten.com verriet der DayZ -Erfinder Dean »Rocket« Hall, dass die Stand-Alone-Version seiner ARMA 2 -Mod nicht die Engine von ARMA 3 verwenden wird, wie viele Fans gehofft hatten. »Als grundsätzliche Basis wird weiterhin die Arma-2-Engine dienen, allerdings werden uns quasi als eigener Zweig von ihr entfernen. Wir werden einige eigene Ideen und Elemente implementieren, aber wir werden zum Beispiel auch Dinge aus Arma 3 übernehmen«, so Hall im Interview. Es wird also mit eine Weiterentwicklung der ARMA-2-Engine gearbeitet. Welche weiteren Neuerungen für DayZ warten, verrät das Interview auf unserer Schwester-Webseite.

Die Kollegen von IGN haben derweil auf der gamescom 2012 ein paar Spielszenen aus einer kommenden Version der DayZ-Mod mitgefilmt. Diese bestätigen die Gerüchte über Hunde als KI-Begleiter, die demnächst ins Spiel eingefügt werden. Die KI-Hunde sollen mit dem Patch 1.7.3 Einzug in die Mod halten. Den Hunden kann der Spieler über das Mausrad-Menü verschiedene Befehle geben und sie beispielsweise auf Fährten ansetzen oder zur Bewachung abstellen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen