DDR3-Speicher wird billiger und schneller - 50nm-Massenproduktion von Samsung und Elpida

Die beiden Speicherhersteller Elpida und Samsung werden noch in diesem Monat mit der Massenproduktion von DDR3-Chips mit kleineren 50nm-Strukturen beginnen.

von Georg Wieselsberger,
21.01.2009 12:08 Uhr

Die beiden Speicherhersteller Elpida und Samsung werden noch in diesem Monat mit der Massenproduktion von DDR3-Chips mit kleineren 50nm-Strukturen beginnen. Die neuen Speicherchips können billiger hergestellt werden und sollen gleichzeitig höhere Taktraten und schnellere Timings ermöglichen. Während Elpida zunächst Chips mit 1 Gbit herstellen wird, nutzt Samsung seine neue Produktion für 2 Gbit-Chips und will so die Produktivität im Vergleich zu DDR2 um 60 Prozent steigern. Qimonda plant für Mitte November die Produktion eigener Chips in einem eigenen 46nm-Verfahren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...