DDR3 mit 2.500 MHz - Elpida mit stromsparenden 50nm-Chips

Speicherhersteller Elpida hat in einer Presseerklärung die Massenproduktion von neuen DDR3-Speicherchips für das 1. Quartal 2009 angekündigt.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2008 14:18 Uhr

Speicherhersteller Elpida hat in einer Presseerklärung die Massenproduktion von neuen DDR3-Speicherchips für das 1. Quartal 2009 angekündigt. Diese DDR3-Chips werden im 50nm-Verfahren hergestellt und benötigen bis zu 50 Prozent weniger Energie. Bei 1,5 Volt Spannung können Taktraten von echten 1.250 MHz (effektiv 2.500 MHz) erreicht werden, der Speicher kann aber auch langsamer und mit nur 1,2 Volt betrieben werden, um Energie zu sparen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.