Dead Space 2 - Release-Termin nicht haltbar

Die deutsche Version des Horror-Shooters Dead Space 2 wird wohl nicht wie geplant am 27. Januar erscheinen. Der Grund: Das bayrische Sozialministerium beantragt eine weitere Nachprüfung - es ist die sechste USK-Prüfung.

von Christian Fritz Schneider,
12.01.2011 12:25 Uhr

Laut EA-Pressesprecher Martin Lorber greift die bayerischen Landesregierung in die »juristische Mottenkiste« um die Veröffentlichung von Dead Space 2 doch noch zu verhindern. Der bislang geplante Veröffentlichungstermin am 27. Januar 2010 sei schon jetzt »nicht zu halten«, sagte Lorber gegenüber Finanzen.net. Am Donnerstag, den 13. Januar 2010, wird das Spiel erneut von der USK getestet, zum sechsten Mal. Anlass ist das so genannte »Appellationsverfahren«, das jedem Bundesland die Möglichkeit gibt, die USK-Alterseinstufung zehn Tage nach der letzten Prüfung anzufechten.

Das Horror-Actionspiel Dead Space 2 hatte nach einigen Anpassungen von Seiten des Publishers EA bereits eine USK-Altersfreigabe »ab 18 Jahren« erhalten. Damit kann das Spiel in Deutschland nur an erwachsene Spieler ausgehändigt aber beworben werden. Dem bayrischen Sozialministerium ist diese Einstufung aber scheinbar nicht streng genug, deshalb fordert man nun einen weiteren Test in der Hoffnung, dass das Spiel keine Kennzeichnung erhält. So könnte Dead Space 2 zwar theoretisch in deutsche Läden kommen, es wäre aber mit einer baldigen Indizierung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien zu rechnen - ein finanzielle Risiko für den Publisher und eine Imagegefahr.

Die Import-Version des Spiels, beispielsweise aus Österreich, wird aber voraussichtlich wie geplant am 27. Januar in den Läden stehen.

Dead Space 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.