Death's Gambit - Bosse so groß wie Kolosse

Bosse so groß wie bei Shadow of the Colossus. Düsteres Setting und knallharter Schwierigkeitsgrad wie bei Dark Souls. Death's Gambit verbindet beides in 2D und hinterlässt einen richtig tollen Eindruck.

von Klara Linde,
22.01.2017 12:37 Uhr

In Death's Gambit kämpfen wir auf einem außerirdischen Planeten gegen schreckliche Monster. Einige davon sind kaum größer als wir selbst, andere sind so hoch wie ein Berg.In Death's Gambit kämpfen wir auf einem außerirdischen Planeten gegen schreckliche Monster. Einige davon sind kaum größer als wir selbst, andere sind so hoch wie ein Berg.

Reist man auf einen fremden Planeten könnte man erwarten, eine völlig fremdartige Szenerie vorzufinden. Nicht so im 2D-Action-Rollenspiel Death's Gambit. Die außerirdische Welt des Plattformers sieht dem Mittelalter auf der Erde täuschend ähnlich. Der einzige Unterschied: Hier gibt es riesengroße Monster.

Unser Feind, die Unsterblichkeit

Wir steuern einen Agenten des Todes. Als solcher ist uns ewiges Leben ein Dorn im Auge, weshalb wir eine rätselhafte Quelle der Unsterblichkeit aufspüren müssen, die das Land heimsucht. Dafür erkunden wir das finstere Land Leydia, wo gerade Ritter, mittelalterliche Städte, finstere Wälder und schaurige Bestien die Welt prägen.

Death's Gambit - Ankündigungs-Trailer zum Souls-like Sidescroller 1:48 Death's Gambit - Ankündigungs-Trailer zum Souls-like Sidescroller

Zu Beginn des Spiels wählen wir die Charakterklasse unseres Protagonisten, was sich auf seine Statuswerte und das Equipment auswirken wird. Welche Klassen zur Auswahl stehen und wie sie aussehen werden, ist allerdings noch offen, im 17 Minuten langen Gameplay-Video kämpft der Held aber bereits mit verschiedener Ausrüstung.

Planet der Monster

Auf Leydia gibt es eine Menge gefährlicher Kreaturen. Mit einem ganzen Arsenal an Waffen, Werkzeugen und Zaubersprüchen im Gepäck, ist es unsere Aufgabe, sie zur Strecke zu bringen. Die unsere Gegner in jeglicher erdenklichen Größenausführung daherkommen, können wir sie nur mit jeweils speziellen Strategien bezwingen. Der Trailer zu Death's Gambit zeigt, wie man gegen die beängstigend großen Wesen bestehen kann.

Death's Gambit - Gameplay-Trailer 1:26 Death's Gambit - Gameplay-Trailer

Im Stil von Shadow of the Colossus erklimmen wir berghohe Monster, wie in Dark Souls sterben wir bei dem Versuch wahrscheinlich etliche Male. Bevor wir gegen einen Boss antreten, erfahren wir, wie sich andere Spieler dabei geschlagen haben. Sterben wir weniger oft als der Durchschnitt, erhalten wir bessere Belohnungen.

Unsere vielen Waffen können wir selbst zusammenbauen, verstärken und auf kuriose Weise verzaubern. Dafür müssen wir Kristall-Schnecken aufstöbern, die über der ganzen Welt verstreut sind. Töten wir die glänzenden Kriechtiere, erhalten wir ihre wertvollen Edelsteine, mit denen wir unser Waffenarsenal aufpeppen können.

Nicht nur die Kämpfe in Death's Gambit sind anspruchsvoll, auch die Schatztruhen lassen sich nicht von jedem öffnen: Die Phönix-Truhe beispielsweise lässt sich nur dann öffnen, wenn man sich seit dem letzten Speicherpunkt nicht mehr geheilt hat. Auf die Blut-Truhe muss man einprügeln. Der Haken: Sie regeneriert sich schnell, man muss Schaden also schneller austeilen, als die Truhe in der Lage ist sich zu heilen.

Informationen zum Release von Death's Gambit

Death's Gambit ist der Debüttitel des amerikanischen Entwicklers White Rabbit. Bisher hat der 2D-Sidescroller noch keinen konkreten Release-Termin, Death's Gambit wird aber voraussichtlich irgendwann 2017 auf Steam für den PC und die PS4 erscheinen.

Death's Gambit - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...