Deep Sea - Audio-Only-Spiel für Gasmaske und Kopfhörer veröffentlicht

Atemnot und völlige Dunkelheit: Das experimentelle Audio-Horrorspiel Deep Sea kommt völlig ohne Bild daher und setzt seine Spieler einer beklemmenden Erfahrung aus.

von Christian Weigel,
03.04.2013 15:10 Uhr

Deep Sea ist ein sogenanntes Audio-Only-Spiel, besteht nur aus Geräuschen und wird mit einer zweckentfremdeten Gasmaske gespielt.Deep Sea ist ein sogenanntes Audio-Only-Spiel, besteht nur aus Geräuschen und wird mit einer zweckentfremdeten Gasmaske gespielt.

Deep Sea ist ein von Robin Arnott entwickeltes experimentelles Spiel, für das zwar ein Computer benötigt wird, das aber nur aus Geräuschkulisse besteht - ein sogenanntes Audio-Only. Gespielt wird es, indem der Spieler eine verdunktelte Gasmaske aufsetzt, um eine pechschwarze Unterwasser-Umgebung zu simulieren, in der er von einer monströsen Kreatur gejagt wird. Der Vergleich mit sensorischer Deprivation, einer Foltermethode, bei der dem Opfer jedes Sinnesorgan und damit jeder Kontakt zur Außenwelt blockiert wird, ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Bisher war das Spiel nur als Vorführmodell auf Events zu hören (»sehen« ist in diesem Fall das falsche Verb); wer unter anderem eine alte Gasmaske, einen Mac-Computer, Kabelverbindungen, Moosgummi, eine Heißklebepistole und einen "Logitech Attack 3"-Joystick besitzt, kann die Spiel-Software aber ab sofort herunterladen und nach ein wenig Bastelei selbst genießen.

Das Gemeine an Deep Sea ist, dass die Gasmaske nicht nur zum Einsatz kommt, damit die Spieler im Dunkeln sitzen: Das Spiel reagiert auf die Atemfrequenz des Spielers. Dazu muss die Maske so modfiziert werden, dass der Filter zwar ausgebaut ist, dafür aber ein Mikrofon in die Öffnung der Gasmaske eingebaut wird, durch die die Atemluft wieder nach draußen strömt. Je höher der Stresslevel eines Spielers, desto heftiger atmet er - und desto eher kann ihn das unheimliche Wesen hören, das im Spiel die Bedrohung darstellt.

Deep Sea ist kostenlos spielbar: die Spiel-Software finden sie hier. Robin Arnott möchte damit Werbung für sein etwas aufwändigeres Audio-Only-Spiel namens SoundSelf machen, für dessen Kickstarter-Kampagne ihm noch 5000 US-Dollar fehlen.

Was wird benötigt, um Deep Sea in der eigenen Gasmaske zu erleben? Ein Mac-Rechner, ein Logitech Attack 3, gute Kopfhörer mit ordentlich Bass, ein Audio-Interface mit zwei Mikro-Eingängen, eine Heißklebepistole (Klebstoff auf Lösungsmittelbasis ist anscheinend in der Nähe der Atemwege nicht so gut geeignet), schwarzes Moosgummi, Kabelbinder, die Deep-Sea-Software, und natürlich eine Gasmaske.Was wird benötigt, um Deep Sea in der eigenen Gasmaske zu erleben? Ein Mac-Rechner, ein Logitech Attack 3, gute Kopfhörer mit ordentlich Bass, ein Audio-Interface mit zwei Mikro-Eingängen, eine Heißklebepistole (Klebstoff auf Lösungsmittelbasis ist anscheinend in der Nähe der Atemwege nicht so gut geeignet), schwarzes Moosgummi, Kabelbinder, die Deep-Sea-Software, und natürlich eine Gasmaske.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen