Denuvo - Kopier-Schutz von Rise of the Tomb Raider und Co angeblich geknackt

Der Denuvo-Schutz soll laut der chinesischen Hackergruppe 3DM fast unüberwindbar sein. Dennoch soll die Gruppe den Schutz von Rise of the Tomb Raider nun angeblich geknackt haben.

von Elena Schulz,
13.02.2016 13:40 Uhr

Der Denuvo-Schutz, der unter anderem bei Rise of the Tomb Raider zum Einsatz kommt, soll nun doch geknackt worden sein. Der Denuvo-Schutz, der unter anderem bei Rise of the Tomb Raider zum Einsatz kommt, soll nun doch geknackt worden sein.

Denuvo galt bislang als der sicherste Kopierschutz.Denuvo galt bislang als der sicherste Kopierschutz.

Der Denuvo-Schutz galt bislang als sehr sicher. So sicher, dass die chinesische Hackergruppe 3DM angab, ihn nicht knacken zu können. Nun scheinen die Hacker aber doch Erfolg gehabt zu haben.

Eigentlich hatten die chinesischen Hacker 3DM ein Jahr Pause machen wollen und die Entwicklung des Marktes ohne ihre illegalen Kopien beobachten. Grund für diese Entscheidung könnte der als unknackbar geltende Denuvo-Schutz gewesen sein, der unter anderem bei Rise of the Tomb Raider, Just Cause 3 und Fifa 16 zum Einsatz kommt.

Im Report:Denuvo-Schutz = das Ende der Raubkopien?

Allerdings soll 3DM inzwischen bei RotTR doch Erfolg gehabt haben, Beweise dafür sollen in Kürze folgen. Ob das die geplante Pause der Raubkopierer beeinflusst, ist noch unklar.

Rise of the Tomb Raider - Test der PC-Version 3:56 Rise of the Tomb Raider - Test der PC-Version

Rise of the Tomb Raider - Screenshots ansehen


Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.