Der erste Wurm des Jahres 2004

von Walter Reindl,
19.01.2004 16:33 Uhr

Das Jahr 2004 wurde von der Computerpresse bereits zum "Jahr der Viren" gekürt. Die Programmierer der kleinen Schädlinge lassen sich deswegen auch nicht lange bitten: W32.bagle heißt der erste Wurm des neuen Jahres, der sich seit dem Wochenende besonders stark auf deutschen Windows-Rechnern verbreitet. Er kommt, wie seine Vorgänger, per Email auf den häuslichen Rechner, meist mit dem Betreff "Hi" und einem zufälligen Text im Body der Nachricht. Wird die angehängte exe-Datei mit demselben zufälligen Namen geöffnet, installiert sich der Wurm selbsttätig auf dem System. Erkennbar ist der Virus durch eine Datei im Windows-Verzeichnis mit dem Namen "bbagle.exe". Außerdem öffnet der Schädling den Port 6777 nach außen und versucht Kontakt zu etwa 40 Servern aufzunehmen um ein PHP-Script nachzuladen. Laut Network Associates sind diese Scripte aber derzeit auf keinem der angegebenen Server vorhanden.
Alle Hersteller von Antiviren-Software arbeiten derzeit an Updates für ihre Datenbanken. Anwendern wird empfohlen, ihre Virensignaturen baldmöglichst zu aktualisieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen