Destiny - Thunderlord-Waffe mit 3D-Drucker nachgestellt

Ein passionierter Destiny-Spieler mit 3D-Druck-Kenntnissen hat sich sein eigenes Thunderlord-Maschinengewehr ausgedruckt. 196 Stunden hat er für das gesamte Projekt benötigt.

von Tobias Ritter,
29.10.2014 15:59 Uhr

Der Produkt-Designer und Destiny-Spieler Kirby Downey hat sich mit Hilfe eines 3D-Druckers sein eigenes Thunderlord-Gewehr ausgedruckt.Der Produkt-Designer und Destiny-Spieler Kirby Downey hat sich mit Hilfe eines 3D-Druckers sein eigenes Thunderlord-Gewehr ausgedruckt.

Kirby Downey ist ein Produkt-Designer aus den USA - und offensichtlich auch begeisterter Spieler des Science-Fiction-Shooters Destiny. Anders lässt sich wohl kaum erklären, womit er seine Freizeit verbringt: Dem Anfertigen von 3D-Druck-Vorlagen und dem anschließenden Ausdrucken von Waffen aus dem Destiny-Universum.

Den Anfang hat Downey bereits gemacht: Eine lebensechte Nachbildung der aus Destiny bekannten Thunderlord-Machine-Gun. Insgesamt hat der Hobby-Bastler die Waffen-Attrappe aus 45 separat ausgedruckten Teilen zusammengesetzt. Dafür benötigte er eigenen Angaben zufolge 196 Stunden. Zurückgegriffen hat Downey für sein Projekt auf die Materialien PLA, Ninjaflex und Carbonfaser.

Die 3D-Druck-Vorlage der Einzelteile für das Thunderlord-Gewehr kann kostenlos auf myminifactory.com heruntergeladen werden. Dort finden sich auch weitere Bilder der zusammengesetzten Waffe und der einzelnen Teile.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.