Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Destiny - Was bisher geschah: Die Story bis Destiny 2

Ihr habt das erste Destiny nicht gezockt und wollt gleich mit Destiny 2 einsteigen? Kein Problem! Wir erklären in unserem Story-Special die Handlung des MMO-Shooters.

von Elena Schulz,
11.09.2017 17:39 Uhr

Der Reisende? Kabale? Eiserne Lords? Wir fassen für euch die Story von Destiny zusammen.Der Reisende? Kabale? Eiserne Lords? Wir fassen für euch die Story von Destiny zusammen.

Zu Beginn von Destiny 2 liegt der Turm in Trümmern. Die letzte Stadt, der Reisende, alles vernichtet - als Hüter stehen wir ohne das Licht plötzlich vor dem Nichts. Was Konsolenspieler nach Hunderten von Stunden in der Welt von Destiny mitten ins Herz trifft, könnte Neueinsteiger auf dem PC nicht kälter lassen. Wo bin ich hier überhaupt? Und wer sind diese Leute?

Damit ihr zum PC-Release am 24. Oktober zumindest nicht völlig planlos seid, fassen wir hier in unserem Story-Special die gesamte Handlung von Destiny zusammen. Die Handlung des Hauptspiels und aller Addons wird erklärt, ebenso wie die Hintergründe rund um das Goldene Zeitalter.

Allerdings sollte man sich als Neueinsteiger darüber klar werden, dass Destiny zwar durchaus eine interessante Geschichte bietet, die aber oft nur angedeutet wird. Viele Details mussten sich die Fans mühsam zusammenstückeln. Einige zentrale Fragen - etwa über die Herkunft des Travelers und der Dunkelheit - lässt Bungie sogar vollkommen unbeantwortet, daher können auch wir eure Neugier in diesem Story Guide nur zu Teilen befriedigen.

Zudem haut uns Destiny einen ganzen Haufen Alienrassen, Planeten und dunkle Mächte um die Ohren. Das Gewirr aus Namen und Orten kann schnell einschüchternd wirken. Aber keine Sorge, wenn man vieles zunächst nicht versteht: Erstens werden die Zusammenhänge beim Spielen klarer und zweitens ist die Story unerheblich dafür, Spaß in Destiny 2 zu haben - hier steht das Gameplay, sei es im Koop oder allein, klar im Vordergrund.

Destiny 2 im GamePro-Vorabtest: Eine versöhnliche Fortsetzung?

Die Vorgeschichte

Die Geschichte von Destiny baut darauf auf, dass der Reisende (auf Englisch Traveler) unvermittelt in unserem Sonnensystem auftaucht. Das kugelförmige Wesen lässt sich bei uns nieder, macht die anderen Planeten durch Terraforming bewohnbar und teilt seine fortschrittliche Technologie mit den Menschen. Die kolonialisieren daraufhin weitere Himmelskörper und erleben eine Zeit des Wohlstandes, das Goldene Zeitalter.

Die Zivilisation blüht auf... Im Goldenen Zeitalter expandieren die Menschen in das ganze Sonnensystem und darüber hinaus.

... und die Wirtschaft auch. Das Wissen des Reisenden ermöglicht dabei auch neue, fortschrittliche Techologien.

Der Traveler schaut aber nicht aus Spaß vorbei, sondern ist auf der Flucht vor einer mysteriösen bösartigen Macht, der Dunkelheit. In unserem System holt Dunkelheit den Reisenden ein und vernichtet ihn fast. Schwer verwundet schleppt er sich zur Erde. Dort entsteht eine Schutzzone rund um die letzte Stadt der Menschheit und den Turm. Diese Gebiete dienen den Menschen als letzte Bastion.

Da die Menschheit im Zuge des Kampfes fast ausgelöscht wird, erschafft der Reisende zudem eine Verteidigungsmöglichkeit für sie: Die Geister. Kleine KI-Drohnen, die gefallene Krieger wieder zum Leben erwecken und Hüter aus ihnen machen - unsterbliche Kämpfer mit besonderen Kräften.

Reisender vs. Dunkelheit?

Wer oder was der Reisende und die Dunkelheit genau sind, verrät Bungie nicht. Beide scheinen höhere, denkende Wesen zu sein, die den Kampf von Gut und Böse repräsentieren. Während der Reisende den Hütern Licht spendet, scheint die Dunkelheit Alienrassen zu befallen, die daraufhin den Reisenden und die Menschen attackieren. Das führt zum sogenannten »Kollaps«, bei dem der Reisende fast zerstört wird und sich in die letzte Stadt zurückzieht.

Der Reisende Der Reisende ist ein göttliches Wesen, das den Hütern Licht spendet und die Menschen schützt.

Geister Geister können in seinem Namen Hüter bestimmen, die unsterblich werden und über die Kraft seines Lichtes verfügen. So generieren wir zum Beispiel unsere »Super-Angriffe« im Spiel.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...