Deus Ex: Human Revolution - Entwickler reagiert auf Fan-Proteste

Vielen Fans der Deus Ex-Reihe gefällt scheinbar die grafische Hervorhebung von interaktiven Elementen im kommenden Deus Ex: Human Revolution nicht. Der Entwickler Eidos Montreal reagiert und baut eine Highlight-Option ein.

von Christian Fritz Schneider,
19.04.2011 11:55 Uhr

Deus Ex: Human Revolution soll im August 2011 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.Deus Ex: Human Revolution soll im August 2011 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

Die Entwickler von Deus Ex: Human Revolution haben sich durchaus etwas dabei gedacht, dass manipulierbare Objekte in der Spielwelt von Deus Ex 3 leuchtend umrahmt werden. Laut Jean-François Dugas (Game Director) und David Anfossi (Produzent) von Eidos Montreal ist der Spieler in der Rolle von Adam Jensen ein technisch verbesserter Mensch, der dank Cyberimplantaten seine Umwelt anders wahrnehmen kann und sich zusätzliche Informationen anzeigen lässt. Darunter fällt auch, dass Objekte, mit denen der Spieler interagieren kann, grafisch hervorgehoben werden.

Diese Neuerung, unter anderem im Gameplay-Trailer zu Deus Ex: Human Revolution zu sehen, fand bei einigen Fans der Deus Ex-Serie scheinbar keinen großen Anklang. Und die Protestwelle der Fans war offensichtlich groß genug, um ein Einlenken beim Entwickler zu bewirken. So wird das Team die Highlights im fertigen Spiel nur optional anbieten. Es wird also möglich sein, die leuchtenden Rahmen auszuschalten. Wie das funktioniert, zeigt ein aktuelles Video, in dem Dugas und Anfossi auch darüber sprechen, warum sie das Highlight-Feature überhaupt eingebaut haben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen