Deutsche Post - Spamfreie Internet-Briefe

Der Brief im Internet soll für die Deutsche Post ein neues Standbein werden. Elektronische Kommunikation mit Behörden, Versand rechtsgültiger Dokumente, ein sicheres Archiv und vieles mehr will die Post bieten,

von Georg Wieselsberger,
26.07.2009 09:20 Uhr

Die Deutsche Post will spätestens Anfang 2010 sogenannte Internet-Briefe anbieten, die nicht nur für die sichere Kommunikation und den Austausch rechtsgültiger Dokumente auf elektronischem Weg geeignet sein sollen, wie es durch das De-Mail-Programm der Bundesregierung vorgesehen ist. Die Post will vor allem mit zusätzlichen. kostenpflichtigen Diensten Kunden überzeugen. Der Leiter des Briefbereiches der Deutschen Post, Jürgen Gerdes, will so dafür sorgen, dass der historische Wandel auf dem Briefmarkt hin zu immer mehr digitaler Kommunikation nicht an seinem Unternehmen vorbeigeht.

Alle Online-Dokumente sollen sicher archiviert werden, der Internet-Briefkasten garantiert spamfrei sein und der Dienst auch mit Online- Banking verbunden werden können. Rechnungen, die dann per Internet-Brief ankommen, könnten automatisch bezahlt werden, wenn der Kunde dies wünscht. Geplant ist auch, dass Internet-Briefe an Empfänger ohne Internet-Anschluss ausgedruckt und physisch zugestellt werden. Wie viel dieser Service der Deutschen Post kosten soll, ist noch nicht bekannt. Spekulationen gehen von einer Art digitalem Porto pro Dienstleistung aus.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen