Deutsche Verkaufscharts - Wenig Veränderung nach Weihnachten

In der Woche nach Weihnachten hat sich wenig in den von Saturn veröffentlichten, deutschen PC-Spiele-Charts getan. An der Spitze steht weiterhin Rockstars GTA 4, dahinter haben Call of Duty: World at War und dem Rollenspiel-Addon World of WarCraft: Wrath of the Lich King lediglich die Plätze getauscht.

von Frank Maier,
05.01.2009 10:58 Uhr

In der Woche nach Weihnachten hat sich wenig in den von Saturn veröffentlichten, deutschen PC-Spiele-Charts getan. An der Spitze steht weiterhin Rockstars GTA 4, dahinter haben Call of Duty: World at War und dem Rollenspiel-Addon World of WarCraft: Wrath of the Lich King lediglich die Plätze getauscht.

Etwas in der Käufergunst verbessern, konnten sich die Rollenspiele Fallout 3 und Sacred 2, die jeweils um einige Plätze kletterten. Während Fifa 09 und Tomb Raider: Underworld deutlich Boden verloren haben, feierten Anno 1701 (Gold-Edition), Call of Duty 4 und Warhammer Online ihren Wiedereinstieg.

Die komplette Hitliste der deutschen Verkaufscharts finden Sie in unserer ausführlichen Charts-Rubrik.


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.