Deutsche Telekom - Sport, Dokus und Erotik in 3D

3D-Fernsehen spielt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin eine große Rolle, doch noch sind die Kunden eher zurückhaltend.

von Georg Wieselsberger,
03.09.2010 16:19 Uhr

Obwohl 3D von den Geräteherstellern angepriesen wird, fehlt es noch immer an den Inhalten, die die Kunden dazu bewegen könnten, sich einen 3D-Fernseher samt 3D-Brille zuzulegen.

Die Deutsche Telekom hat dieses Manko erkannt und will ihr Entertain-Paket mit 3D-Angeboten attraktiver machen. Neben den wenigen Spielfilmen, die es bereits in 3D gibt, will die Telekom auch die Fußball-Bundesliga und weitere Sportereignisse, Dokumentationen des Partners Discovery Channel und Erotik in 3D anbieten.

Auf die Kunden kommt für den 3D-Service keine zusätzliche Gebühr zu, doch die Hürde der hohen Kosten für einen 3D-Fernseher samt Brille für jeden Zuschauer bleibt nach wie vor erhalten. Der Erotik-Sektor könnte sich aber wie bei anderen Medien zuvor auch diesmal als Zugpferd erweisen.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.