DFI - Mainboards mit ABS

DFI wird neue Mainboards der LanParty-, JR- und Blood Iron-Serien in Zukunft mit ABS ausstatten. Unter ABS versteht DFI aber natürlich in diesem Fall kein Anti-Blockier-System, die Abkürzung steht für "Auto Boost System".

von Georg Wieselsberger,
18.06.2008 12:34 Uhr

DFI wird neue Mainboards der LanParty-, JR- und Blood Iron-Serien in Zukunft mit ABS ausstatten. Unter ABS versteht DFI aber natürlich in diesem Fall kein Anti-Blockier-System, die Abkürzung steht für "Auto Boost System". Viele Mainboards bieten bereits Möglichkeiten, einen PC automatisch zu übertakten oder bestimmte Übertaktungsprofile zu speichern. DFI will dies mit ABS kombinieren und ausbauen. Drückt man während des Hochfahrens des PCs die Taste F1, soll man in einem entsprechenden Menü Profile laden, speichern oder wechseln können. DFI will eigene Profile anbieten und auch die User sollen Profile erstellen und untereinander tauschen können.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...