Diablo 2 - Blizzard schwingt wieder den Bannhammer

von Rene Heuser,
12.08.2005 12:32 Uhr

Zuckerbrot und Peitsche: Während ehrliche Spieler sich gerade an den Neuerungen des letzten Updates für Diablo 2 erfreuen können, schauen mehr 36.000 Spieler künftig online in die Röhre. Blizzard hat diese Zahl an CD-Keys gesperrt und somit die User wegen Betrügereien aus dem hauseigenen Battle.net verbannt. Mehr als 28.000 CD-Keys wurden für einen Monat gesperrt, während rund 3.000 sogar permanent von den Realm-Servern gebannt wurden.

Blizzard toleriert in seinem Action-Rollenspiel keinerlei Cheats, automatische Levelbots oder ähnliche unfaire Spielweisen und hat in der Vergangenheit bereits mehrfach mehrere Tausend Accounts gelöscht und die zugehörigen CD-Keys auf die Schwarze Liste gesetzt. Was der Entwickler genau unter Cheating versteht, können Sie in der Battle.net FAQ nachlesen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...