Diablo 3 - PTR-Update für Patch 2.6.1 verdoppelt Stärke der schwächsten Sets

Auf dem öffentlichen Testserver ist eine neue Version von Patch 2.6.1 für Diablo 3 erschienen, der erneut eine ganze Wagenladung Set-Buffs mit sich bringt.

von Maurice Weber,
14.09.2017 19:05 Uhr

Diablo 3 - Season 12 und Patch 2.6.1: Das Rekord-Update 13:07 Diablo 3 - Season 12 und Patch 2.6.1: Das Rekord-Update

In Vorbereitung auf Season 12 testet Blizzard aktuell den Patch 2.6.1 für Diablo 3 auf dem PTR - und der stellt die Balance des Spiels komplett auf den Kopf. Bereits die erste Version katapultierte fast alle Sets und eine ganze Reihe normaler Legendaries in völlig neue Schadenssphären. Jetzt legt eine neue Version nochmal nach.

So verdoppelt sich wie versprochen der Schadensbonus sämtlicher Barbarensets - und das, obwohl der ursprüngliche PTR-Patch sie ohnehin schon erhöht hatte! Zorn der Ödlande bringt nun etwa einen Bonus von satten 3400 Prozent. Zuvor waren es auf dem PTR 1700, in Version 2.6 sogar nur 800. Obendrauf sprang der Schädelgriff-Ring von 300 auf 500 Prozent - alles in allem also ein gewaltiger Buff für Wirbeldwind-Builds! Und vergleichbare Stärkungen haben jede Menge Sets und Items erfahren, eine vollständige Übersicht findet ihr in den offiziellen Patchnotes.

Warum der Balance-Patch notwendig war: In Season 11 dominierte eine klare beste Klasse

Blizzards Pläne für Patch 2.6.1

In einem Entwickler-Blog verrät Game Designer Don Vu, was sich die Entwickler bei den massiven Buffs gedacht haben. Blizzard habe viel Zeit damit verbracht, das Feedback der Fans zu analysieren und sich besonders auf Builds konzentriert, die bereits beliebt waren, aber in Sachen Stärke nicht mehr ganz mithalten konnten. Dazu zählen etwa der bereits erwähnte Wirbelwind, die Frostsphäre des Zauberers und die explodierende Hand.

Ziel sei es, dass jede Klasse eine Reihe abwechslungsreicher Builds bietet, die auf ähnlichen Schwierigkeitsgraden und sowohl im Gruppenspiel als auch Solo funktionieren. Dabei wollten die Entwickler lieber zu schwache Builds auf das Niveau der Elite bringen, statt die stärksten abzuschwächen. Allerdings sei es auch in Ordnung, wenn nicht alle Builds die höchsten Nephalem-Portale schaffen - manche könnten auch rein zum Spaß oder zu anderen Zwecken wie Farming existieren.

Patch 2.6.1 befindet sich laut Vu inzwischen im Endstadium der Entwicklung. Weitere so tiefgreifende Änderungen wie mit dem jüngsten Update sollten wir auf dem PTR nicht mehr erwarten, da sich Blizzard nun vor allem auf Bugfixing und Feintuning konzentrieren will. Einen Release-Termin für den Patch oder ein Start-Datum für Season 12 gibt es noch nicht, wir rechnen aber spätestens mit Ende Oktober.

Diablo 3 - Video: So muss es nach dem Totenbeschwörer weitergehen 18:52 Diablo 3 - Video: So muss es nach dem Totenbeschwörer weitergehen


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.