Diablo 3 - Grafikvergleich mit PTR-Patch 2.4.3: Besser mit DirectX 11

Das neue Update 2.4.3 auf dem öffentlichen Testserver bringt nicht nur neue Events wie das Event Darkening of Tristram, sondern hübscht auch die Grafik des Spiels mit DirectX 11 und besserem Antialiasing auf.

von Maurice Weber,
16.11.2016 12:56 Uhr

Das Update 2.4.3 modernisiert die Technik von Diablo 3.Das Update 2.4.3 modernisiert die Technik von Diablo 3.

Patch 2.4.3 für Diablo 3 ist auf dem PTR, dem öffentlichen Testserver, bereits für jedermann spielbar. Und er hat eine Überraschung im Gepäck: Neben neuen Inhalten wie dem Retro-Jubiläumsevent Darkening of Tristram beschert er dem Spiel auch ein frisches Gewand!

Diablo 3 sieht plötzlich um einiges klarer und schärfer aus. Mit dem neuen Update läuft das Spiel nämlich automatisch mit 64bit und DirectX 11. Damit unterstützt es fortan Normal Maps, bessere Beleuchtungseffekte und effektivere Kantenglättung. Statt des schnellen, aber schwachen FXAA kommt nun bis zu achtfaches Multisampling zum Einsatz. Den Unterschied können Sie an folgenden Bildern erkennen:

Nachher Nachher
Vorher Vorher

Nachher Nachher
Vorher Vorher

Wie üblich feilt der Patch im Weiteren auch an der Balance einzelner Items und Fähigkeiten. Die vollen Patchnotes gibt es auf der offiziellen Blizzard-Website. Für die Zukunft wurden auf der Blizzcon auch noch Neuerungen wie ein separates Interface für Crafting-Materialien angekündigt, die damit keine Inventarplätze mehr wegnehmen.

Wann diese und der ebenfalls bestätigte Nekromanten-DLC erscheinen sollen, steht aber noch nicht fest. Patch 2.4.3 wird dagegen vermutlich traditionell kurz vor Beginn der nächsten und neunten Season live gehen - ein willkommenes Update, nachdem es mit Season 8 ausnahmsweise keinen neuen Patch gab.

Diablo 3: Rise of the Necromancer - Detail-Analyse der neuen Klasse Diablo 3: Rise of the Necromancer - Detail-Analyse der neuen Klasse


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...