Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Die besten Grafikkarten bis 100 Euro - Radeon HD 5750 für 97 Euro!

Bis 100 Euro bekommen Sie bei aktuellen Grafikkarten mehr Spieleleistung denn je. Erstmals ist mit der Radeon HD 5750 eine DirectX-11-Karte für unter 100 Euro zu haben.

von Georg Wieselsberger,
17.12.2009 12:00 Uhr

Wer einen 19-Zoll-Monitor mit einer Auflösung von 1280x1024 Pixeln nutzt, bekommt inzwischen schon für unter 100 Euro Grafikkarten, die eine durchaus ausreichende Spiele-Leistung bieten. Der harte Preiskampf zwischen AMD und Nvidia hat schon lange Karten wie die Radeon HD 4850 und die noch etwas schnellere Geforce GTS 250 unter 100 Euro gedrückt. Doch auch die Radeon HD 4870 ist inzwischen in diesem Preisbereich zu finden. Mit all diesen Grafikkarten können Sie auch auf 22-Zoll-TFTs mit 1680x1050 Bildpunkten die meisten Spiele problemlos mit hohen bis maximalen Details flüssig spielen. Nur bei technisch extrem anspruchsvollen Titeln wie zum Beispiel Crysis müssen Sie gegebenenfalls eine Auflösungstufe herunterschalten oder die Grafikdetails reduzieren. Bei welchem Spiel welche Einstellungen die meiste Leistung bringen, ohne die Optik zu sehr zu beeinträchtigen, das lesen Sie unter Spiele im Technik-Check.

» Die besten Grafikkarten bis 200 Euro
» Die besten Grafikkarten bis 300 Euro
» Die besten Grafikkarten ab 300 Euro

Kauf-Tipp: Geforce GTS 250

Unser Kauftipp bis 100 Euro: Gainward Geforce GTS 250.Unser Kauftipp bis 100 Euro: Gainward Geforce GTS 250.

Unsere Nvidia-Kaufempfehlung unter 100 Euro ist die Geforce GTS 250 mit 512 MByte, die für Nvidia zu einem Verkaufsschlager wurde, was bei einem Preis von 84 Euro für ein Modell von Palit/XpertVision kaum überrascht. Eine übertaktete Karte von Sparkle gibt es bereits ab 87 Euro mit 512 MByte, während ein ebenso schnelles Modell von Point of View mit 1,0 GByte RAM für 100 Euro zu haben ist.

Kauf-Tipp: Radeon HD 4870

Unschlagbar in diesem Preisbereich bisher: Die Radeon HD 4870.Unschlagbar in diesem Preisbereich bisher: Die Radeon HD 4870.

Die Radeon HD 4870 für unter 100 Euro ist ein Paukenschlag in diesem Segment und sicherlich den neuen DirectX-11-Karten von ATI zu verdanken. Für 100 Euro verfügbar ist ein Modell von PowerColor, das sogar leicht übertaktet ist.

Radeon HD 4850

Fast ebenso schnelle AMD-Alternative: Radeon HD 4850.Fast ebenso schnelle AMD-Alternative: Radeon HD 4850.

Starke Konkurrenz haben die beiden Kauf-Tipps aber dennoch. Die ATI Radeon HD 4850 rechnet zwar ein wenig langsamer, ist aber mit 83 Euro für die 512-MByte-Variante auch etwas billiger. Die bessere 1.024-MByte-Version gibt es ab 86 Euro. Die Geforce GTS 250 zum gleichen Preis kann PhysX-Effekte berechnen, die Radeon dagegen mit DirectX 10.1 umgehen.

Geforce 9800 GT

Zu teuer für die gebotene Leistung: Geforce 9800 GT.Zu teuer für die gebotene Leistung: Geforce 9800 GT.

Weitere empfehlenswerte Nvidia-Angebote gibt es in diesem Preisbereich nicht aus. Denn die günstigste GeForce 9800 GT mit 512 MByte Video-RAM von Leadtek für immerhin 74 Euro ist eindeutig langsamer und im Vergleich zu teuer. Der Preis ist seit vielen Wochen nahezu unverändert. Etwas besser schneidet die 1.024-MByte-Version von Colorful ab, die für 75 Euro zu haben ist. Doch dafür gibt es ebenfalls bessere Karten.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen