Die nächste Unreal Engine

von Jan Tomaszewski,
13.09.2003 14:05 Uhr

GameStar TV-Zuschauer wissen es bereits: Wie Recherchen ergeben haben, soll die dritte Generation der Unreal Engine Anfang 2004 erstmals der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Nach den uns bislang zur Verfügung stehenden Informationen ist speziell in Hinblick auf Schatten- und Textur-Qualität mit einem deutlichen Vorschritt gegenüber Konkurrenzprodukten wie Source- (Half-Life 2) und Doom 3-Engine zu rechnen. Durch eine Weiterentwicklung der unter dem Fachbegriff Spherical-Harmonic-Mapping bzw. -Lightning bekannten Technik wird die Unreal Engine in der Lage sein, Schattendarstellung erheblich hochwertiger zu verarbeiten. Harte Licht- und Schatten-Übergänge, wie bei dem in Doom 3 genutzen Stencil-Shadow-Verfahren, gehören damit der Vergangenheit an. Einen ersten Ausblick bot Entwickler Epic den letztjährigen Comdex-Teilnehmern (siehe Bild). Unser Tipp: Die dritte Unreal Engine-Generation könnte erstmals in Unreal: Warfare zum Einsatz kommen. Vermutlich ein, geht es nach unbestätigten Gerüchten, klassenbasierter Team-Shooter.

Randnotiz: Das Engine-Grundgerüst von Epic hieß und heißt schlicht Unreal Engine. Warfare ist keine Engine-Bezeichnung.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...