Die Siedler: Reich des Ostens - Erweiterung zu Aufstieg eines Königreichs angekündigt

von Rene Heuser,
24.01.2008 16:19 Uhr

Zum dem im September 2007 veröffentlichten Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs hat Publisher Ubisoft die erste Erweiterung mit dem Namen Reich des Ostens angekündigt. Das Addon soll bereits im März 2008 erscheinen und eine Kampagne mit acht Missionen, sowie neue Karten für den Einzel- und Mehrspieler-Modus enthalten. Am Spielprinzip plant Entwickler Blue Byte offenbar nur geringe Änderungen.

So kehrt der Geologe zurück: Mit ihm können Sie neue Vorkommen an bestehenden Steinbrüchen, Minen und Brunnen entdecken und so wieder auffüllen. Die neue subtropische Klimazone mit einer länger anhaltenden Regenzeit (Monsun) soll für neue Abwechslung und Herausforderung sorgen. Zum Beispiel wenn durch das Wasser Straßen nicht mehr passierbar sind und wichtige Waren so länger zum Zielort brauchen. Die ersten vier Screenshots aus Reich des Ostens finden Sie in unserer Online-Galerie.

Hier eine Übersicht alle wichtigen Neuerungen und Änderungen der Erweiterung:

• Neue Klimazone – Aufbauend auf indischer Architektur gibt es neue Landschaften, Gebäude und Charaktere
• Ein neuer Held – Die Ritter schließen sich mit der Tochter des Moguls, Prinzessin Saraya, zusammen
• Handelsposten – Der Handelsposten ermöglicht einen automatischen Austausch von Gütern
• Brunnen – Neben dem Brunnen am Marktplatz können die Spieler nun auch eigenständig weitere Brunnen aufbauen, um während der Regenzeit ausreichend Wasser für die Trockenzeit zu speichern
• Der Geologe – Der neue Charakter Geologe ist in der Lage, Steinbrüche, Eisenminen und Brunnen aufzufüllen
• Herausforderungen der Regenzeit – Da einige Rohstoffe nicht verfügbar und Pfade teilweise nicht begehbar sind, stellt die Regenzeit eine neue Herausforderung für die Spieler dar
• Objekte zur Verzierung – Viele neue Zierobjekten, um die eigene Stadt zu individualisieren und zu dekorieren


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.