Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Die wichtigsten Spiele im Steam Summer Sale - Best of Steam Summer Sale 2013

Bis 22. Juli gibt es auf Steam allerlei Schnäppchen. Da fällt die Entscheidung oft schwer: Welches Spiel passt denn nun zu mir? Als Entscheidungshilfe haben wir die Top-Hits des Steam Summer Sale 2013 in eine kompakte Übersicht gepackt.

von Patrick Mittler,
17.07.2013 16:17 Uhr

Alle Jahre wieder stellen sich Spieler aufs Neue die Frage: Mit welchen Titeln des Steam Summer Sales werde ich glücklich? Abseits unserer Übersicht aller aktuellen Angebote haben wir deshalb die wichtigsten Spiele der Sommeraktion gesammelt und werden diese bis zum 22. Juli laufend ergänzen. Mit Testvideos, Spielinfos und die Einschätzung der GameStar-Redaktion fällt die Kaufentscheidung (hoffentlich) leichter.

Assassin's Creed 3

Assassin's Creed 3 - Test-Video zur PC-Version 10:23 Assassin's Creed 3 - Test-Video zur PC-Version

Im dritten Assassin's Creed führt die Geschichte ins Amerika des 18. Jahrhunderts, mitten in den Unabhängigkeitskrieg. Während der vordergründig zwischen den Kolonien und der Krone entbrennt, haben – wie für Assassin's Creed üblich – natürlich wieder die Assassinen und die Templer alle Fäden in der Hand. Wir schlüpfen in die Haut von Ratohnhakéton, einem jungen Mann halb englischer, halb indianischer Abstammung. Assassin's Creed 3 basiert auf einer neuen Version der Anvil-Engine, bietet erstmals Wälder und weitläufige Ebenen zum Erkunden und Schlachten mit Tausenden von Soldaten. Außerdem wird ein neues Kampfsystem implementiert. Vier Spieler können gleichzeitig im Koop spielen - auch der reguläre Multiplayer-Modus ist wieder dabei.

Daniel Matschijewsky: Assassin’s Creed 3 ist eines meiner Spiele des Jahres. Weil so viel drin steckt. Ein greifbarer Held, den ich durch eine spannende Geschichte begleite. Ein unverbrauchtes Szenario, das mich den Unabhängigkeitskrieg regelrecht miterleben lässt. Und die schiere Masse an Quests, Herausforderungen und Geheimnissen, die mich garantiert noch für Wochen beschäftigen werden. Zudem hat Ubisoft das Spiel sehr gut auf den PC portiert. Wie viel die Entwickler aus der alten Grafikengine herausgeholt haben, beeindruckt mich fast noch mehr, als die nun sehr präzise Maus- und Tastatursteuerung. Alles in allem eine klare Kaufempfehlung.

Mehr zu Assassin's Creed 3:

» Der Test mit Wertung zu Assassin's Creed 3

» DLC-Trilogie Die Tyrannei von König Washington im Spiele-Check

» Alle Videos zu Assassin's Creed 3

Assassin's Creed 3 - Screenshots ansehen

Batman: Arkham City

Batman: Arkham City - Test-Video zum Action-Adventure 10:06 Batman: Arkham City - Test-Video zum Action-Adventure

Die Fortsetzung zu Batman: Arkham Asylum verlegt die gleichnamige Haftanstalt für kriminelle Geisteskranke von der Arkham Insel in einen umzäunten Stadtbezirk von Gotham: Arkham City. In diese von Bandenkriegen durchzogene Hölle muss Batman im Action-Adventure aufbrechen, um Catwoman aus den Klauen von Two-Face zu befreien – und gerät damit in ein Komplott des irren Gefängnischefs Hugo Strange. Neu in Teil 2: Batman darf sich frei in der weitläufigen Arkham City bewegen, hat neue Gerätschaften am Gürtel und darf im überarbeiteten Kampfsystem noch mehr Feinde gleichzeitig verhauen.

Daniel Matschijewsky: Ich hatte es für unmöglich gehalten, dass Arkham City an seinen grandiosen Vorgänger heranreicht. Doch siehe da, Batmans zweiter Auftritt ist sogar ein gutes Stück besser geworden. Die Geschichte und Figuren, die Gadgets, die launigen Kämpfe und die große, schaurig-schöne Spielwelt, all das vermengt Rocksteady zu einem hochgradig packenden Action-Abenteuer, in dem sämtliche Spielelemente perfekt ineinander greifen und das dank der zahlreichen Quests und Rätsel auch über die tolle Haupthandlung hinaus für Wochen motiviert. Ein Meisterwerk, das auf die Festplatte jedes Actionspielers gehört.

Mehr zu Batman: Arkham City

» Der Test mit Video und Bewertung zu Arkham City

» Alle Videos, darunter auch Sprachvergleich zu Arkham City

» Video-Special zur Geschichte der Batman-Spiele

Batman: Arkham City - Screenshots ansehen

Bioshock Infinite

BioShock Infinite - Test-Video zu Irrationals »himmlischem« Shooter 12:48 BioShock Infinite - Test-Video zu Irrationals »himmlischem« Shooter

Bioshock Infinite ist ein handlungsgetriebener Ego-Shooter vom Entwickler Irrational Games unter der Leitung von Ken Levine. Als Booker DeWitt müssen wir die mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattete Elizabeth aus der vom religiösen Anführer Zachary Comstock beherrschten Wolkenstadt Columbia befreien. Dabei kommen uns die verschiedenen politischen Lager und bizarre mechanische Wesen wie der »Songbird« in die Quere. Neben Schusswaffen nutzt Booker verschiedene Spezialfähigkeiten wie Beherrschung von Menschen und Automaten, um sich und Elizabeth gegen Comstocks Schergen zu verteidigen.

Jochen Gebauer: Mein Fazit nach elf Stunden: Bioshock Infinite gehört zu den besten Spielen, die ich jemals erleben durfte. Mein Fazit nach zwölf Stunden: Was zur Hölle? Wer das Finale »ungewöhnlich« nennt, könnte den Atlantischen Ozean auch als »feucht« bezeichnen. Infinite lässt mich gleichzeitig baff, staunend und sehr zufrieden zurück – und selbst nach zwei Wochen kann ich nicht genau sagen, welche Emotion überwiegt.

Hört sich schrecklich verklausuliert an? Stimmt. Aber das liegt in der Natur des Erlebten; und in einer Geschichte, von der ich mir nicht sicher bin, ob sie überhaupt vollständig verstanden werden will. Bloß eins weiß ich: Infinite gehört genauso gespielt wie Gedichte gelesen gehören oder Gemälde bewundert. Man kann das Finale zu offen finden und das Spiel zu einfach. Legitime Kritik, die für mich aber am Kern der Sache vorbeizielt. Infinite will gar nicht jedem gefallen; es will sein. Und genau das macht es zu einem großartigen, unvollkommenen, beeindruckenden Erlebnis.

Mehr zu Bioshock Infinite

» Der Test mit Video und Wertung zu Bioshock Infinite

» Alle Videos, darunter auch Boxenstopp und Sprachvergleich zu Bioshock Infinite

» Technik-Check mit Grafikvergleich und Hardware-Anforderungen von Bioshock Infinite

Bioshock Infinite - Screenshots ansehen

Borderlands 2

Borderlands 2 - Test-Video zur PC-Version 9:38 Borderlands 2 - Test-Video zur PC-Version

Der Action und Rollenspiel-Mix Borderlands 2 spielt wie der Vorgänger auf Pandora, entführt uns aber in neue Areale des Planeten. Fünf Jahre sind seit dem Ende des ersten Spiels vergangen und auf dem Planeten taucht ein neues Mineral namens Iridium auf, das neue Glücksritter anlockt. Der neue Bösewicht Handsome Jack will allerdings auch an die Alien-Ressource und an eine neue, Schätze-versprechende Kammer, die es zu finden gilt.

Wir wählen aus (in der Release-Version) vier neuen Charakterklassen, den Commando Axton mit Turret, den Gunzerker Salvador mit zwei Waffen gleichzeitig, die Sirene Maya die telekinetische Kräfte besitzt und den Ninja Zero, der sich unsichtbar machen kann. Die Waffen und Fähigkeiten werden wie im Vorgänger aufgelevelt. Die beste Borderlands 2-Erfahrung hat man im Koop mit bis zu vier Spielern. Außerdem sind mittlerweile vier umfangreiche Story-DLCs erschienen mit neuen, bizarren Handlungssträngen und nochmal gut 30 Stunden Spielzeit, sowie zwei neue spielbare Charaktere.

Kristin Knillmann: Die Fanbase meckert, Gearbox hört zu: Borderlands 2 macht manches genauso, aber vieles deutlich besser als sein Vorgänger. Das reicht von spannenden und diesmal sogar abwechslungsreichen Quests, über eine gut inszenierte Rahmenhandlung, bis hin zu neuen Gegnern (wie Handsome Jack, den ich hiermit zum Antagonisten des Jahres nominieren möchte) und frischen Hauptfiguren. Meine charakterstarke Sirene mit der blauen Haarpracht spielt sich dank des überarbeiteten Fertigkeitenbaums jetzt nämlich noch präziser, als es die rothaarige Lilith aus Borderlands je konnte.

Die bombige Auswahl an Waffen und Granaten, der gewohnt knallig bunte Cel-Shading-Look und Claptraps große Roboterschnauze setzen dem Spiel die Krone auf, die meine Top-Titel des Jahres ziert. Deswegen verbringe ich meinen restlichen Urlaub dieses Jahr auch nicht am Mittelmeer, sondern zwischen den Wiesen, Wüsten und Eislandschaften Pandoras.

Mehr zu Borderlands 2

» Test mit Test-Video zu Borderlands 2

» Alle Videos zu Borderlands 2 darunter auch ein Plattformvergleich

» DLC-Tests, Technikcheck und mehr Special-Artikel zu Borderlands 2

Borderlands 2 - Screenshots ansehen

Call of Duty: Black Ops 2

Call of Duty: Black Ops 2 - Test-Video zur Shooter-Überraschung 10:33 Call of Duty: Black Ops 2 - Test-Video zur Shooter-Überraschung

Mit Call of Duty: Black Ops 2 setzt der Entwickler Treyarch die Geschichte um Spezial-Soldat Mason in der Zukunft fort: 2025 führt jedoch nicht Alex, sondern sein Sohn David Mason futuristisches Kriegsgerät wie Drohnen und CLAW-Kampfläufer in den Kampf gegen die Organisation Cordis Die und ihren Anführer Menendez. Trotzdem geht's nicht nur in der Zukunft zur Sache, in der Rolle von Alex Mason und anderen verursachen wir in Rückblicken in der Vergangenheit den Schlamassel, den David ausbaden muss.

Neu: Im Strike-Force-Modus dürfen wir aus der Vogelperspektive auch Soldaten und Kriegsgerät kommandieren. Nochmal neu: Die Handlung bietet unterschiedliche Enden, abhängig davon, wie wir in unterschiedlichen Situationen agieren, scheitern oder triumphieren.

Petra Schmitz: Mensch Meier, wenn’s die Solokampagne von Black Ops 2 in der Grafik von Battlefield 3 gäbe, dann wäre Treyarchs letzter Streich gleichauf mit Modern Warfare, dem bekanntlich besten Teil der Reihe. So kommt’s nur auf Platz 2, auch wenn der Preis nach Adam Riese eigentlich an Modern Warfare 2 gehen müsste. Aber Modern Warfare 2 ist jetzt auch schon wie alt? Genau! Und wie alt ist das erste Modern Warfare nochmal? Noch älter!

Unter uns: Für mich ist die Kampagne von Black Ops 2 sogar besser als die von Modern Warfare. Und das nicht nur wegen der spielerischen Neuerungen, sondern vor allem wegen der verflixt guten Story mit ihren optionalen Verläufen. Wer hätte gedacht, dass ich mich mal mit den Kollegen über unterschiedliche Enden eines Call of Duty-Spiels unterhalten würde?

Malte Witt: Ich erst so: »Boah, super!«. Und dann so: »Nee, vielleicht doch nicht so ganz.« Der Multiplayer-Modus von Black Ops 2 macht von der ersten Sekunde Spaß, überhaupt keine Frage. Die Jungs bei Treyarch wissen einfach inzwischen, wie man’s macht – sollten sie auch, sie benutzen ja auch schon ewig die gleiche, olle Engine. Aber die stört mich nicht besonders, solange die Gefechte weiter so perfekt flutschen. Zumal mich das neue Pick-10-System fast alle kleinen Fehler vergessen lässt. Über die wenig räumliche Soundabmischung kann ich zum Beispiel leicht hinweg sehen, weil ich eh meist mit Musik spiele.

Was mich dafür umso mehr stört, ist das streckenweise ziemlich lahme Kartendesign. Die Call of Duty-Serie hat die großartigsten Multiplayer-Level hervorgebracht, wieso sind die Maps in Black Ops 2 so durchschnittlich? Da erwarte ich noch eine deutliche Steigerung bei zukünftigen Mappacks. Aber trotz der Mängel werde ich noch viele Stunden in Black Ops 2 versenken, Pick-10, Punkteserien und ja, auch CoD TV sei Dank.

Mehr zu Call of Duty: Black Ops 2

» Test und Wertung zur Solo-Kampagne und zum Multiplayer-Modus

» Alle Videos zu Black Ops 2 auch zu den DLCs

Call of Duty: Black Ops 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen