Die besten Actionspiele: Killing Floor 2 - Warum der Koop-Shooter in 2015 dazugehört

Ein simples Spielprinzip trifft brutale Gewalt: Killing Floor 2 lässt uns im Koop-Survival Horden von Mutanten zerspratzeln.

von Jochen Redinger,
02.11.2015 08:00 Uhr

Was ist... Killing Floor 2? - Koop-Metzeln: Wir spielen die Early-Access-Version 14:27 Was ist... Killing Floor 2? - Koop-Metzeln: Wir spielen die Early-Access-Version

Noch mehr Blut, noch mehr Gespratzel, Killing Floor 2 möchte vor allem durch seine detaillierte Gewaltdarstellung punkten. Dabei verbirgt sich hinter den fliegenden Körperteilen ein gut balancierter Koop-Shooter, der auch ganz ohne funktionieren würde. Egal, so macht's noch mehr Spaß, Zeds (keine Zombies!) mit dem teils wirklich abgedrehten Waffenarsenal wie Sägeblattwerfer oder Nagelpistole zu dezimieren.

Jede der bisher sechs Klassen erfordert dabei ihre eigene Spielweise, nur wer mit den anderen zusammenarbeitet, kann sein volles Potenzial entfalten und gegen die immer härter angreifenden Gegnerwellen bestehen. Damit dabei keine Langeweile aufkommt, versorgt Tripwire die Community regelmäßig mit neuen Karten, Klassen und Monstern - schließlich soll die Monsterjagd nicht in sinnbefreitem Grinding enden, sondern langfristig motivieren. Lasst die Zomb … Zeds nur kommen!

Infos zu Killing Floor 2

Entwickler: Tripwire Interactive
Release-Datum: 21. April 2015
Plattform: PC, PS4

Weitere Besten-Listen

Die besten Shooter 2015

Killing Floor 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...