Diego Maradona vs. PES 2017 - Erst Klage, jetzt Markenbotschafter

Diego Maradona wird Markenbotschafter für Konamis Fußballsimulation Pro Evolution Soccer. Vor kurzem wollte der Fußball-Star den Konzern noch verklagen.

von Johannes Rohe,
08.05.2017 16:07 Uhr

Maradonas Darstellung in PES 2017 sorgte für Ärger. Nun konnte sich der Star aber mit dem Publisher Konami einigen. Maradonas Darstellung in PES 2017 sorgte für Ärger. Nun konnte sich der Star aber mit dem Publisher Konami einigen.

Überraschende Wendung im Fall Diego Maradona gegen Konami. Vor wenigen Wochen hatten wir darüber berichtet, dass die argentinische Fußballlegende dem Publisher mit einer Klage drohte, da man sein Konterfei ohne Erlaubnis im Spiel verwendet habe. Nun jedoch wird Maradona zum Markenbotschafter der PES-Reihe.

Wie Kotaku mit Bezug auf die argentinische Website El Eco berichtet, haben Maradona und Konami den Streit außergerichtlich beigelegt. In Verhandlungen, die der Präsident von Konami Digital, Takayuki Kubo, höchstpersönlich führte, einigte man sich auf die Zahlung einer Geldsumme in unbekannter Höhe. Im Gegenzug hat sich der Star bereit erklärt, nicht nur die Klage fallen zu lassen, sondern auch bis 2020 als Werbepartner für Pro Evolution Soccer aufzutreten.

Laut Kotaku versprach Maradona zudem, einen Teil des Geldes zu spenden, um den Jugendfußball in Argentinien zu fördern.

Pro Evolution Soccer 2017 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen