DirectX-11-Karte von AMD (UPDATE) - Videos und Spekulationen

AMD überrascht auf seiner Pressekonferenz mit der Vorführung einer lauffähigen DirectX-11-Grafikkarte.

von Georg Wieselsberger,
04.06.2009 09:37 Uhr

AMD hat auf der Computex die erste lauffähige DirectX-11-Grafikkarte vorgeführt und damit für eine Überraschung gesorgt. Allerdings gab es zu der Karte so gut wie keine Informationen. Die Markteinführung ist trotz der Verführung noch einige Monate entfernt, wie Rick Bergman von AMD bekannt gab und einen Termin Ende 2009 in Aussicht stellte.

Auch der CEO des Auftragsfertigers TSMC Rick Tsai war anwesend und überreichte Bergman den gerahmten ersten Wafer mit AMDs DirectX-11- und 40nm-Grafikchips. Die Präsentation von AMD zu DirectX 11 (rechts als Galerie) widerspricht allerdings den Worten von Rick Bergman ein wenig, denn sie endet mit: "DirectX 11 – Eher als Sie denken".

Update: Auf YouTube gibt es Videos der Präsentation von AMD, die allerdings keine besonders gute Qualität haben.

Teil1
Teil2
Teil3
Teil4

Anandtech hat sich ein Foto des Wafers mit den 40nm-DirectX-11-Chips genauer angesehen und schlicht die Anzahl der GPUs auf dem 300mm-Wafer gezählt. Das Resultat ist eine Fläche von ca. 180 mm². Damit ist der Chip deutlich kleiner als ein RV770 oder RV790, was natürlich auch an den kleineren Strukturen liegt.

Ein RV740 in 40nm hat eine Fläche von 137 mm² und 826 Millionen Transistoren. Damit könnte der neue Chip von AMD über eine Milliarde Transistoren besitzen. Über die Leistung kann ohne Taktraten und weiteren Details allerdings kaum spekuliert werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.