DirectX 12 - AMD verteidigt Nvidia, keine GPU beherrscht alle Features

Nachdem Geforce-Grafikkarten laut Oxide Games ein wichtiges DirectX-12-Feature fehlt, hat Robert Hallock von AMD bei Reddit die Lage etwas weniger dramatisch beschrieben.

von Georg Wieselsberger,
02.09.2015 09:20 Uhr

DirectX 12 wird laut AMD von keiner aktuellen Grafikkarte komplett unterstützt.DirectX 12 wird laut AMD von keiner aktuellen Grafikkarte komplett unterstützt.

Es dürfte die überzeugten Fans aus dem roten und grünen Lager überraschen, aber ausgerechnet Robert Hallock von AMD hat sich bei Reddit zu Wort gemeldet und Nvidia in gewissem Umfang verteidigt. »Ich denke, Spieler lernen gerade eine wichtige Lektion: so etwas wie eine ‚komplette Unterstützung‘ für DirectX 12 gibt es heute auf dem Markt nicht«. Es hätte viele Versuche und Kampagnen gegeben, die Feature-Levels, die die verschiedenen Ausbau-Stufen und sogar die Definition von »Unterstützung« vermischen würden. Das sei verwirrend und habe unnötige »Herzschmerzen« und Gerüchte verursacht, so Hallock.

»Hier ist die unbeschönigte Wahrheit: jede Grafik-Architektur hat ihre einzigartigen Features und keine einzelne Architektur hat sie alle. Einige dieser einzigartigen Features sind mächtiger als andere«. Damit räumt Hallock also durchaus ein, dass auch Nvidia Features bieten könnte, die aktuell besser sind als manche der AMD-Grafikkarten. Man sei bei AMD aber sehr zufrieden, dass »die Leute endlich die Partie Schach sehen« würden, die AMD mit den engen Beziehungen zwischen der eigenen Grafik-Technik GCN, Mantle, DirectX 12, Vulkan und LiquidVR gespielt habe. In einem Nachtrag fügt Hallock noch hinzu, dass seine Aussagen nicht so interpretiert werden sollten, dass DirectX 12 nun fragmentiert sei, weil alle aktuellen Grafikkarten nur manche Features von DirectX 12 beherrschen.

Die Kern-Spezifikationen von DirectX 12 seien das Wichtige an DirectX 12 und diese würden unterstützt oder eben nicht. Schon diese Spezifikationen werden laut Hallock für einen Schub bei Leistung und Flexibilität für die Spieler sorgen, die jetzt DirectX-12-kompatible Grafikkarten besitzen. »Microsoft war bei der Strukturierung der API sehr weise, um eine große Basis an Hardware ansprechen zu können.« Vermutlich dürften sich dann auch die meisten Spiele-Entwickler bei ihren DirectX-12-Titeln so verhalten, damit ihre Titel auf allen DirectX-12-Grafikkarten problemlos laufen. Auch bei anderen DirectX-Versionen wurden Features, die nur ein Anbieter unterstützt, nur selten verwendet.

Quelle: Reddit

Fable Legends - Gameplay von der Gamescom 2:24 Fable Legends - Gameplay von der Gamescom


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.