Dirty Bomb - Neue Maps, Modus, Söldner: Größtes Update bisher

Das kommende Update zu Dirty Bomb führt nicht nur einen neuen spielbaren Söldner ein, sondern bringt gleich drei neue Maps, den Spielmodus Execution und eine limitierte Edition von Loadout-Karten mit.

von Philipp Elsner,
27.10.2015 11:53 Uhr

Dirty Bomb bekommt mit »Containment War« das bislang größte Inhalts-Update bisher. Das kostenlose Paket soll am Mittwoch, den 28. Oktober erscheinen und enthält neben einem neuen Spielmodus auch neue Karten, Loadouts und einen frischen Merc.

Im Mittelpunkt steht ganz klar der neue Modus »Execution« ohne Sofort-Respawn - wer stirbt, muss bis zum Rundenende zuschauen. Die Angreifer müssen eine Bombe platzieren, die Verteidiger wollen dies verhindern - das Ganze erinnert somit an Bomb Diffusal aus Counter-Strike.

Für Execution werden die beiden neuen Karten Overground und Market eingeführt, gleichzeitig bekommen die bekannten Spielmodi Objective und Stopwatch mit Dome neuen Map-Nachschub.

Außerdem steht mit Stoker ein neuer Söldner zur Wahl, der mit seinen Molotov-Cocktails gegnerische Laufwege oder Objectives blockieren kann und Mitspieler per Ammo-Station mit Munition versorgt. Das neue Mercenary-Video stellt Stoker ausführlich vor und zeigt Tipps und Gegen-Taktiken.

Daneben werden noch eine limitierte Edition von Containment War Loadout-Karten und eine neue Profilseite eingeführt. Seit Beginn der Open Beta von Dirty Bomb im Juni, haben die Entwickler eben neuen Mercs auch regelmäßig neue Features wie eine Surrender-Funktion, Player-Reports oder ein überarbeitetes Anti-Cheat-System implementiert. Wer Dirty Bomb zwischen dem 28. Oktober und 4. November spielt, erhält den kürzlich veröffentlichten Medic Phoenix kostenlos.

Dirty Bomb - Mercenary-Trailer zu Stoker 2:04 Dirty Bomb - Mercenary-Trailer zu Stoker

Dirty Bomb - Screenshots ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.