Doom - Spiel soll sich nicht so ernst nehmen wie Doom 3

Der Shooter Doom wird einiges anders machen, als der Vorgänger Doom 3. So deutet nicht nur der Name eine Rückkehr zu den Wurzeln an: Weniger ernst will man sich selbst nehmen, offene Gebiete präsentieren und mehr Gegnerhorden liefern.

von Stefan Köhler,
06.07.2015 19:03 Uhr

Gefeuert wird im neuen Doom aus allen Löchern, besonders ernst soll das Geballer aber nicht ausfallen - das passt nicht zum Spiel.Gefeuert wird im neuen Doom aus allen Löchern, besonders ernst soll das Geballer aber nicht ausfallen - das passt nicht zum Spiel.

Der Shooter Doom will sich nicht ganz so ernst nehmen, wie noch der Vorgänger Doom 3. Das gab der Produzent Marty Stratton im Interview mit Metro bekannt.

So standen die ersten beiden Teile für relativ überdrehte Action abseits jeglicher Realität. Bei Doom 3 habe man hingegen ein sehr ernstes Spiel geschaffen, wovon man wieder Abstand nehmen möchte.

Alle Infos von der E3: Doom ist zurück und brutaler denn je

Auch möchte man wieder verschiedene Schauplätze bieten. Man werde, anders als in Doom 3, nicht nur die UAC Forschungsstation auf dem Mars besuchen. Insofern war die E3-Präsentation etwas ungünstig gewählt, da man diesen Level sehr ausführlich gezeigt hatte. Stratton erteilte einem möglichen Erdbesuch aber eine Absage, den wird es nicht geben.

Auch beim Gameplay möchte man etwas mehr zurück zu den Wurzeln, und auch hier habe die Präsentation ein ungünstiges Bild vermittelt. So sollen, anders als bei Doom 3, Gegnerhorden durchaus vorkommen. Gerade bei den ersten Tests mit dem Modding-Tool Snapmap habe man festgestellt, dass Spieler direkt getestet haben, wie viele Dämonen gleichzeitig in Level gesetzt werden können. Man werde durchaus die Minigun in bestimmten Situationen rausholen können.

Überhaupt seien alle Neuerungen auf Basis einer Rückbesinnung zu klassischen Doom-Elementen entstanden, die eher in Doom 1 und Doom 2 zu finden waren. Zu Doom gehöre zum Beispiel enorm hohes Lauftempo, das Spieler oftmals direkt vor Feinde springen lässt. Diesen Gedankengang habe man weitergesponnen und sei darauf gekommen, besonders brutale Finishing-Moves für den Notfall einzubauen.

Gamewatch - Doom - Video-Analyse: Ultra-Splatter & User-Levels 22:50 Gamewatch - Doom - Video-Analyse: Ultra-Splatter & User-Levels

Doom - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen