Dota 2 - 24.000 Spieler erhalten Ersatz-Item statt Raubkopie-Axt

Valve hat eine Axt aus dem Steam-Workshop für Dota 2 entfernt. Diese war eine Kopie aus dem Online-Rollenspiel Aion. Käufer der Axt erhielten einen Ersatzgegenstand.

von Maximilian Walter,
13.08.2012 18:30 Uhr

Valve hat einen Gegenstand aus Dota 2 entfernt, der ursprünglich aus dem Online-Rollenspiel Aion stammt.Valve hat einen Gegenstand aus Dota 2 entfernt, der ursprünglich aus dem Online-Rollenspiel Aion stammt.

Im Item-Shop von Valves Free2Play-Spiel Dota 2 werden ähnlich wie in Team Fortress 2 Gegenstände von Spielern für echtes Geld verkauft - wenn sie genug Stimmen haben. Allerdings sollen Spieler dabei auf ihre eigene Kreativität setzen, wenn sie Gegenstände erschaffen.

Ein Nutzer hatte eine Axt ins Spiel gebracht, die ursprünglich aus dem Free2Play-Online-Rollenspiel Aion stammt. Diese wurde nach genügend Votes für echtes Geld von 24.000 Spielern gekauft. Nachdem Valve die Copyright-Verletzung auffiel, wurde der Gegenstand gelöscht, der Spieler in Dota 2 gesperrt und seine Einnahmen zurückgebucht.

Die betroffenen Spieler erhielten als Ersatz einen ähnlichen Gegenstand, wie eurogamer.de schreibt. Dota 2 befindet sich immer noch im Beta-Status. Bisher hat Valve keinen finalen Release-Termin genannt.

Dota 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...