Dota 2 - Turnierveranstalter hält Preisgelder und Gehälter zurück

Der Turnierveranstalter Northern Arena schuldeten mehreren Dota-2-Teams seit November 2016 Geld. Außerdem sei man wegen Vertragsbruch mit der Produktionsfirma im Rechtsstreit, die Gehälter für Personal vor und hinter den Kameras seien ebenfalls nicht bezahlt worden.

von Stefan Köhler,
06.03.2017 14:24 Uhr

Der Dota-2-Turnierveranstalter Northern Arena ist über ein Vierteljahr mit Zahlungen im Rückstand. Offiziell geht es nur um Preisgelder, aber auch zwei Produktionsfirmen haben angeblich kein Geld erhalten.Der Dota-2-Turnierveranstalter Northern Arena ist über ein Vierteljahr mit Zahlungen im Rückstand. Offiziell geht es nur um Preisgelder, aber auch zwei Produktionsfirmen haben angeblich kein Geld erhalten.

Das Dota-2-Turnier Northern Arena Beat Invitational fand Mitte November 2016 statt. Bis heute habe der kanadische Veranstalter Northern Arena mehrere Parteien nicht bezahlt, darunter teilnehmende Teams und involvierte Produktionsfirmen. Das berichtet The Score Esports in einem kürzlich veröffentlichten Bericht.

Carl-Edwin Michel - Geschäftsführer von Northern Arena - gab zu, dass mehrere Teams noch nicht bezahlt wurden. Dass wolle man aber so schnell wie möglich nachholen. Es ist unklar, welche Teams noch Geld erhalten sollen, zumindest Complexity Gaming, Alliance und Team NP vermelden jedoch ausbleibende Zahlungen. Von insgesamt 100.000 Dollar haben die drei Teams insgesamt 26.000 Dollar Preisgeld erspielt.

Angeblich fehlt nicht nur Preisgeld

Beim Preisgeld bleibt es jedoch nicht: Michel wollte gegenüber the Score nur das ausbleibende Preisgeld bestätigen, laut der Produktionsfirma MoonduckTV sei man aber ebenfalls nicht bezahlt worden. Moonduck stellt für Turniere bekannte Moderatoren, Analysten und Observer.

Im Rahmen des Northern-Arena-Turniers standen Andrew "Zyori" Campbell, Jake "SirActionSlacks" Kanner, Annie "AnneeDroid" LeClair, Jonathan "PimpmuckL" Liebig, Travis "Maut" Bueno, Kevin "Purge" Godec und Trent "TrentPax" MacKenzie von MoonduckTV vor Kamera und Mikrofon, dazu kommen weitere Freelancer. MoonduckTV möchte Northern Arena nun einen Brief vom Rechtsanwalt zukommen lassen.

Rechtliches Nachspiel

Die für das Turnier namensgebende Produktionsfirma Beat Gaming sei da schon weiter: Das Unternehmen hinter den Kulissen des Northern Arena Beat Invitationals sei derzeit im Rechtsstreit mit Northern Arena. Es gehe um Vertragsbruch, gibt Michel von Northern Arena zu.

Beat Gaming hatte für Northern Arena das Turnier geleitet, die vorherige Turnierqualifikation organisiert, Admins, Übersetzer und weiteres Personal angeheuert. Die Kosten und Gehälter wurden von Beat Gaming selbst übernommen, nach dem Turnier sollte Northern Arena der Produktionsfirma ausbezahlen. Laut Beat Gaming habe man alle Angestellten wie versprochen aus der eigenen Tasche bezahlt, von Northern Arena gab es aber bisher noch keine Erstattung.

Northern Arena hat neben der Dota-2-Veranstaltung in Montreal im November 2016 auch CS:GO-Turniere in Toronto abgehalten. Bisher gibt es keine Berichte über ähnliche Probleme bei den Counter-Strike-Events.

Dota 2 - Trailer zu Valves zweiter Dokumentation »True Sight« 1:18 Dota 2 - Trailer zu Valves zweiter Dokumentation »True Sight«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...