Dota 2 - Valve experimentiert mit neuartigem Match-Making-System

Valve testet intern ein neuartiges System zur Spiele-Vermittlung für das kommende Strategiespiel Dota 2. Wie das im Detail aussehen soll, verrät der Entwickler allerdings nicht.

von Julian Freudenhammer,
28.07.2011 17:06 Uhr

Dota 2 soll auf der gamescom 2011 erstmals öffentlich präsentiert werden.Dota 2 soll auf der gamescom 2011 erstmals öffentlich präsentiert werden.

Das Entwickler-Team von Valve hat via Twitter bekanntgegeben, dass man intern ein neuartiges Match-Making-System für das kommende Strategiespiel Dota 2 teste. Zudem experimentiere man an einigen nicht näher bezeichneten »sozialen Dingen.« Inwiefern sich das neue System zur Spielervermittlung von den gängigen Modellen unterscheidet verriet Valve allerdings nicht.

Dota 2 entstammt ursprünglich der Warcraft 3 -Fan-Karte Defense of the Ancients (Dota) und wurde von zahlreichen Fans fortwährend weiterentwicklet. Valve zeigte Interesse an dem Projekt und stellte prompt den Modder Icefrog als Teamleiter für den auf der Source-Engine basierenden Nachfolger Dota 2 ein. Icefrog hatte die erfolgreichste Version von Dota lange Zeit privat betreut und weiterentwickelt. Laut einem Brief des Valve-Chefs Gabe Newell an den Profi-Spieler Yan Zou wird der Titel auf der diesjährigen gamescom-Messe in Köln das erste Mal der Öffentlichkeit vorgeführt. Geplant sei zudem ein Dota-2-Turnier an dem ausgewählte Spieler aus aller Welt teilnehmen werden. Dota 2 soll noch im Laufe des Jahres 2011 erscheinen, einen genauen Termin gibt es bislang nicht.

Mehr Informationen zu DotA finden Sie in unserem Video-Special auf GameStar.de

Video-Special zu Dota 4:43 Video-Special zu Dota


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.