Dragon Age 4 bestätigt - Sunless-Sea-Autor schreibt Teile der Story

Was seit geraumer Zeit ein offenes Geheimis ist, hat der britische Autor Alexis Kennedy nun bestätigt: BioWare arbeitet an einem neuen Ableger der Rollenspiel-Reihe Dragon Age.

von Tobias Ritter,
22.05.2017 15:49 Uhr

Auf Dragon Age: Inquisition folgt ein weiterer Ableger der Rollenspiel-Reihe. Einer der beteiligten Autoren hat das nun bestätigt.Auf Dragon Age: Inquisition folgt ein weiterer Ableger der Rollenspiel-Reihe. Einer der beteiligten Autoren hat das nun bestätigt.

Ein Titel oder gar eine formelle Ankündigung stehen zwar noch aus, dass BioWare seit einiger Zeit an einem vierten Dragon Age arbeitet, gilt aber als offenes Geheimnis. Entsprechende Andeutungen kamen in der Vergangenheit bereits vom Entwickler selbst und von einer Synchronsprecherin.

Die sprichwörtliche Katze aus dem Sack gelassen hat nun jedoch Alexis Kennedy. Bereits als der britsche Autor und Game-Designer im vergangenen September einem mysteriösen BioWare-Entwicklerteam rund um die beiden Dragon-Age-Veteraen Mike Laidlaw und Patrick Weekes beitrat, war relativ offensichtlich, um welches Projekt es sich dabei handeln würde.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite Eurogamer bestätigte Kennedy nun, dass es sich dabei um Dragon Age handelt:

"Es gibt große Unterschiede zwischen all dem, an dem ich bisher gearbeitet habe und dem, woran ich nun bei BioWare arbeite - von dem ich nun rechtmäßig sagen kann, dass es sich um die Dragon-Age-Marke handelt, auch wenn das bereits eine Weile bekannt ist. Theoretisch war das ein Geheimnis, aber wegen der Leute, mit denen ich zusammenarbeite, wusste eigentlich schon jeder Bescheid. Und an dem Tag, als ich anfing, tweetete Mark Darrah »Willkommen beim Dragon-Age-Franchise«. Also nahm ich an, naja, ich denke, es ist dann jetzt offiziell."

BioWare deutet neues Dragon Age selbst an

Tatsächlich hat der Dragon-Age-Executive-Producer damals auf Dragon Age verwiesen - ohne dabei jedoch explizit Dragon Age 4 oder dergleichen zu erwähnen:

So besteht zwar auch weiterhin die geringe Rest-Gefahr, dass es sich bei dem neuen Dragon-Age-Projekt nicht um ein vollwertiges Hauptspiel der Reihe handelt. Allerdings implizieren die weiteren Aussagen Kennedys, dass sich ein an die Story von Dragon Age: Inquisition anschließender Ableger in Arbeit befindet. Zumal man bei BioWare wohl kaum die federführenden Köpfe der Marke einspannen würde, um einen Free2Play- oder Mobile-Ableger zu erschaffen.

Wer ist Alexis Kennedy?
Der 1972 geborene Alexis Kennedy ist ein britischer Autor und Game-Designer. 2009 zeichnete er für das Browser-Spiel Fallen London verantwortlich und gründete Failbetter Games. Später kamen PC- und Mobile-Games wie Sunless Sea hinzu. Zum 4X-Strategiespiel Stellaris steuerte Kennedy 2016 den Gratis-DLC »Horizon Signal« bei.

Bisher wenig ausgebauter Teil der Dragon-Age-Lore

Kennedy arbeitet eigenen Angaben zufolge an einem Handlungsstrang der Dragon-Age-Geschichte, der ein wenig abseits von anderen Teilen des kommenden Spiels stattfinden wird. Möglicherweise rückt der Autor die Qunari weiter in den Fokus. Dass die schon bald eine größere Rolle spielen könnten, hatte sich bereits beim Trespasser-DLC für Dragon Age: Inquisition abgezeichnet.

"Ich will das Ausmaß der Dinge die ich schreibe nicht aufbauschen. Es ist mehr analog zum Mass-Effect-Charakter Mordin, den Patrick Weekes geschrieben hat als dass ich hingehen würde und ein komplett neues Land beschreibe. So eindrucksvoll ist es nicht, aber es ist ausgeprägt. Es ist ein Teil der Geschichte, die in Dragon Age bisher nicht allzu häufig behandelt wurde. "

Wann Dragon Age 4, oder wie auch immer es am Ende heißen mag, auf den Markt kommt, ist bisher noch unklar. Offenbar befindet sich das Projekt noch in der anfänglichen Konzeptionierungsphase. Das sich angeblich an Destiny und The Division orientierende Geheimprojekt Dylan scheint aktuell Priorität zu genießen, wurde aber selbst unlängst erst verschoben. Gerüchte über ein neues Knights of the Old Republic von BioWare bestätigten sich hingegen nicht.

Was nun, Bioware? - Die Zukunft von Mass Effect & Dragon Age - GameStar TV PLUS 18:55 Was nun, Bioware? - Die Zukunft von Mass Effect & Dragon Age - GameStar TV


Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.