Driver: San Francisco - Umstrittener Ubisoft Game Launcher als Kopierschutz

Ubisoft setzt bei Driver: San Francisco auf den umstrittenen Ubisoft Game Launcher als Kopierschutz. Daher ist das Action-Rennspiel nur mit permanenter Internetverbindung spielbar.

von Julian Freudenhammer,
27.07.2011 18:56 Uhr

Driver: San Francisco wird nur mit aktiver Internetverbindugn spielbar sein.Driver: San Francisco wird nur mit aktiver Internetverbindugn spielbar sein.

Der französische Publisher Ubisoft hat via Twitter bestätigt, dass Driver: San Francisco den hauseigenen Ubisoft Game Launcher als Kopierschutz nutzen wird. Um Driver: San Francisco spielen zu können, wird eine permanente Internetverbindung nötig sein. Bei einem Verbindungsabbruch kann nicht weitergespielt werden.

Mehrere Titel aus dem Hause Ubisoft wie Assassin’s Creed 2 , Silent Hunter 5 oder Die Siedler 7 setzten in der Vergangenheit auf den umstrittenen Kopierschutz. Yves Guillemot, Chef des Publishers Ubisoft verteidigte das DRM-Konzept gegen die harsche Kritik der Spieler und begründete die Einführung des Ubi Launchers mit dem fortwährenden Problem illegaler Raubkopien. Die PlayStation 3- und Xbox 360-Version des Spiels soll jedoch problemlos offline spielbar sein.

» Unsere Kolumne zum Ubisoft Game Launcher lesen

Dass Driver: San Francisco durchaus Spaß machen kann, zeigen die Kollegen Michael Obermeier und Christian Schneider im insgesamt über eine Stunde langen Let’s Play-Videoformat auf dem offiziellen GameStar Youtube-Kanal.

» Den ersten Teil des Let’s Play zu Driver: San Francisco auf Youtube ansehen

Driver: San Francisco - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...