E3 2004 in Zahlen - 5.000 Produkte, 65.000 Besucher

von Jörg Langer,
15.05.2004 20:48 Uhr

Kaum ist die E3 2004 in Los Angeles zu Ende gegangen, hat die Messegesellschaft offizielle Zahlen veröffentlicht: Sage und schreibe 65.000 Fachbesucher aus 87 Ländern sollen an den drei Tagen dabei gewesen sein. Fast 5.000 Produkte waren demnach zu sehen, von denen 20 Prozent völlig neu gewesen sind und rund 70 Prozent an Weihnachten in den Läden stehen sollen. Da hat die E3-Veranstalterin ESA (der US-Spielehersteller-Verband) allerdings vermutlich die Rechnung ohne die Verspätungskünstler von Valve, id & Co. gemacht...

Auch von der GameStar-Redaktion gibt's große Zahlen zu vermelden: Mit 10 Redakteuren haben wir über 80 News und 10 Specials geschrieben sowie mehr als 20 Videos gefilmt, geschnitten und online gestellt. Viele der Videos wird es natürlich auch auf der nächsten Heft-DVD geben, und wer die volle Ladung möchte, kann im Juni die erste GameStar/GamePro E3 DVD erstehen, die über 100 Spiele (und ca. 50 Babes) per Video vorstellen wird. Wieviele Spiele wir uns angeschaut haben, wissen wir nicht mehr, wir wissen nur, wieviele Stunden wir nach Messeschluss brauchten, um die Top 20 der Action- und Strategiespiele sowie die Top 10 der Sport- und Rollenspiele zu diskutieren. Das verraten wir Ihnen aber erst in der kommenden GameStar 7/2004, ab 2. Juni im Handel.

Und noch mehr Zahlen: Pro stilechtem American Breakfast vertilgten wir in Los Angeles 25 fettige Miniwürstchen, 18 brutzelnde Streifen Bacon, 16 triefende French Toasts, 1kg Rührei bzw. Omlett -- aber hier brechen wir die Aufzählung lieber ab, um bei der Einreise nach Deutschland nicht von der Cholesterin-Polizei festgenommen zu werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen