E3 Media & Business Summit - Auch ohne LucasArts?

Nach den E3-Absagen von Activision, Vivendi Games, Codemasters, NCsoft und id Software könnte mit LucasArts ein weiterer Branchenriese von der US-Spielemesse abgesprungen sein. So kündigte sich das Fernbleiben von Activision und Vivendi zunächst heimlich durch deren Entfernung von der Mitgliederliste der ESA-Website an - einer Liste der LucasArts seit kurzem auch nicht mehr angehört.

von Michael Obermeier,
09.05.2008 11:17 Uhr

Nach den E3-Absagen von Activision, Vivendi Games, Codemasters, NCsoft und id Software könnte mit LucasArts ein weiterer Branchenriese von der US-Spielemesse abgesprungen sein. So kündigte sich das Fernbleiben von Activision und Vivendi zunächst heimlich durch deren Entfernung von der Mitgliederliste der ESA-Website an - einer Liste der LucasArts seit kurzem auch nicht mehr angehört.

Nach den Umstrukturierungsmaßnahmen der E3 durch die Entertainment Software Association wurde die Messe stark verkleinert, der Show-Aspekt wich dem brancheninternen Austausch. Viele der teilnehmenden Publisher wollten oder konnten die enormen Kosten für die teuren Messehallen nicht mehr bezahlen und haben die Messe daher auf mehrere Hotel-Konferenzräume verlegt.

Ob LucasArts jedoch tatsächlich aus dem Verein ausgetreten ist, wollten bislang weder ESA- noch Lucas-Sprecher bestätigen. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen