EA Sports - Preissturz für Top-Titel in den USA

von Roland Austinat,
25.11.2004 03:24 Uhr

Amerikanische PC- und Videospieler sind sportversessen. Im August besetzten allein sieben Football-Titel die Konsolen-Top-Ten-Liste. Platzhirsch EA Sports mit den Erfolgsserien Madden NFL, NCAA Football, NBA Live und NHL geriet nach Ansicht zahlreicher Marktbeobachter durch die Konkurrenz aus dem Hause Sega und Take 2 unter Druck: Publisher Take 2 bot Segas ESPN-Sportreihen nämlich für gerade mal 19,99 Dollar an. Da die ESPN-Titel dazu auch gar nicht schlecht sind, griffen viele Spieler zu, denn Madden NFL und NHL 2005 kosteten je 49,95 Dollar, NBA Live und NCAA Football je 39,95 Dollar.

Nun senkte Electronic Arts die Preise aller Titel auf 29,95 Dollar - ausgenommen NCAA Football, das nun 39,95 Dollar kostet. Vielleicht, weil die College-Football-Simulation noch nicht so viel Gewinne eingespielt hat, dass eine Preissenkung gefahrlos möglich wäre? Als Erklärung gab EAs Marketing-Senior-Vizepräsident Frank Gibeau natürlich nicht den Konkurrenzdruck an, sondern die Tatsache, dass "so spät in der Saison normalerweise eher Gelegenheitsspieler einen Sporttitel kaufen. Wir wollen mit unseren günstigen Preisen im Weihnachtsgeschäft EA Sports bei einer neuen Käuferschicht bekannt machen."


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen