EA kauft PopCap - Der Publisher zahlt mehr als 750 Millionen Dollar

Nach der Übernahme von Playfish hat Electronic Arts mit PopCap nun den nächsten großen Kauf im Segment der Casual, Social- und Mobile-Games getätigt.

von Martin Le,
13.07.2011 10:57 Uhr

Die PopCap-Zombies begrüßen ihre neuen Herren von Electronic Arts.Die PopCap-Zombies begrüßen ihre neuen Herren von Electronic Arts.

Electronic Arts kauft den Casual-Games-Entwickler PopCap. Für die Übernahme zahlt der Publisher mehr als 750 Millionen Dollar: 650 Millionen sofort und 100 Millionen in eigenen Aktien. Zusätzlich erhalten die Anteilseigner von PopCap in Zukunft erfolgsabhängige Zahlungen, die den Kaufpreis deutlich erhöhen könnten.

PopCap ist mit Casual-Spiele wie Bejeweled und Plants vs. Zombies bekannt geworden. Neben dem PC-Markt konzentrierte sich das Unternehmen zuletzt auch auf den boomenden Sektor der Facebook-Titel sowie den Markt für Smartphones.

Social- und Mobile-Games dürften auch für Electronic Arts die interessantesten Teile von PopCap gewesen sein, da der Publisher in den sozialen Netzwerken und bei iOS und Android seit Jahren eine Wachstumsstrategie verfolgt. Erst 2009 kaufte EA den Entwickler Playfish für mehr als 400 Millionen Dollar.


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.