EA Salt Lake - Entlassungen beim Sims-Entwickler, Fokus auf Mobile-Games

Electronic Arts hat mehrere Mitarbeiter in seinem Studio EA Salt Lake entlassen. Das Team hatte unter anderem an einigen Addons für Die Sims 3 mitgewirkt. Künftig soll der Fokus auf Mobile-Games liegen.

von Andre Linken,
31.01.2014 15:38 Uhr

Bei EA Salt Lake gab es zahlreiche Entlassungen.Bei EA Salt Lake gab es zahlreiche Entlassungen.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins IGN hervorgeht, hat Electronic Arts einige Mitarbeiter bei seinem Studio EA Salt Lake im US-Bundesstaat Utah entlassen.

Offizielle Zahlen sind nicht bekannt, doch eine anonyme Quelle geht von zirka 35 Entlassungen aus. 40 ehemalige Mitarbeiter von Maxis sollen zudem ins Hauptquartier nach Kalifornien wechseln. Laut der Aussage eines offiziellen Sprechers soll der Fokus des Teams künftig vor allem auf dem Bereich Mobile-Games liegen - inklusive der Marke Die Sims und einigen bisher noch unbekannten Projekten.

EA Salt Lake wurde ursprünglich im Jahr 1992 von Vance Cook als Headgate Studios gegründet. Am 1. Dezember 2006 folgte dann die Übername durch Electronic Arts und die Umbenennung in EA Salt Lake. Unter anderem war das Team für einige Addons von Die Sims 3 verantwortlich wie zum Beispiel Supernatural und Into the Future.

Die Sims 3: Into the Future - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...