ECTS: Bier statt Begeisterung

von Peter Steinlechner,
01.09.2003 17:05 Uhr

Letzte Woche fand vom 27. bis zum 29. August in London die Spielemesse ECTS statt. GameStar war für Sie vor Ort -- aber in den Messehallen von Earl's Court gab es keine neuen, spannenden Programme zu sehen. Die meisten Titel konnte sich die Öffentlichkeit in der Vorwoche auf der Games Convention in Leipzig angucken.

PC-Spiele zeigten fast ausschließlich Nvidia und Intel. Publisher wie Electronic Arts oder Ubi Soft hatten auf ihren Ständen meist nur ein paar Konsolen aufgebaut. Vor einem kleinen, geheimnisvoll-schwarz angemalten Mini-Kino mit großem Half-Live 2-Schriftzug bildeten sich lange Schlangen -- allerdings gab es dann lediglich das bereits von der E3 bekannte Trailer-Material zu sehen. Den (mit Abstand!) wichtigsten "Stand" sehen Sie auf dem Bild links: Der extragroße Barbereich, in dem sich zarte Pressedamen mit Tee und standfeste Entwickler mit Bier vollpumpten.

Immerhin gewann ein Titel aus Deutschland den ECTS-Award für das "Beste PC-Spiel": Die Auszeichnung ging an Far Cry aus dem Coburger Entwicklerhaus Crytek. Der Preis für das "Beste Spiel" gewann der Ego-Shooter XIII.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen