Edna bricht aus - skurriles Adventure angespielt

Das handgemalte Point&Click-Adventure Edna bricht aus ist bei uns in der Redaktion aufgeschlagen, und wir haben uns bereits durch die ersten Spielstunden geknobelt.

von Daniel Matschijewsky,
29.05.2008 11:34 Uhr

Das handgemalte Point&Click-Adventure Edna bricht aus ist bei uns in der Redaktion aufgeschlagen, und wir haben uns bereits durch die ersten Spielstunden geknobelt. Die Überraschung: Hinter der gewöhnungsbedürftigen und eher an ein Browser-Spiel erinnernden 2D-Optik steckt ein witziges und ideenreiches Spiel. Vor allem das abgedrehte Szenario um die in einer Psychiatrie eingesperrten Edna ist ebenso unverbraucht wie skurril.

Ein großer Pluspunkt des Spiels sind die zahlreichen durchgeknallten Charaktere, über die Sie in gut gesprochenen und durchweg witzigen Dialogen allerhand erfahren -- auch Hinweise zu den in der Regel nachvollziehbaren Rätseln. Allerdings finden sich nur fortgeschrittene Spieler in Edna bricht aus zurecht. Schon früh erschlägt Sie das Spiel nämlich mit einer Flut an erkundbaren Orten und manipulierbaren Gegenständen.

Den Test nebst Video zu Edna bricht aus gibt's in der kommenden GameStar-Ausgabe 08/2008.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.