Eidos in Schwierigkeiten

von GameStar Redaktion,
31.05.2001 12:33 Uhr

Der in England ansässige Spielepublisher Eidos hat heute die Ergebnisse des letzten Geschäftsjahres (bis Ende März) bekanntgegeben. Danach fährt das Unternehmen einen Verlust von 96,4 Millionen Pfund vor Steuern ein. Dies ist fast eine Verdoppelung des Verlusts innerhalb eines Jahres. Trotz Megasellern wie Wer wird Millonär ist der Umsatz um 17,6 Prozent gesunken. Wenn man die außerplanmäßigen Abschreibungen abzieht, bleibt immer noch ein operativer Verlust von 39,6 Millionen Pfund (Vorjahr: 26,8 Millionen Pfund) bestehen. Um einer Insolvenz zuvorzukommen plant Eidos eine baldige Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Aktien.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...