Eifersüchtiger Wurm - Schädling beseitigt Sicherheitslücke

Microsoft hat bereits Ende Oktober ein kritisches Update für alle Windows-Versionen seit Windows 2000 veröffentlicht, das eine Lücke im Remote Procedure Call-Dienst schließt.

von Georg Wieselsberger,
28.11.2008 09:32 Uhr

Microsoft hat bereits Ende Oktober ein kritisches Update für alle Windows-Versionen seit Windows 2000 veröffentlicht, das eine Lücke im Remote Procedure Call-Dienst schließt. Durch diese Lücke kann unter Umständen über eine präparierte Anfrage an den Rechner zur Ausführung von Programmcode genutzt werden. Ein Wurm mit der Bezeichnung "Conficker.A" kann noch ungepatchte Systeme befallen, installiert aber anschließend das Sicherheitsupdate von Microsoft, um den eroberten Rechner für sich selbst zu sichern. Anschließend versucht der Schädling, weiteren Programmcode nachzuladen. Microsoft rät dringend zur Installation des Updates (KB958644), sofern dies nicht bereits automatisch über Windows Update geschehen ist.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...