Eishockey Manager 2009 - Angespielt und ausgerutscht

Jahrelang hat das Team von Netmin Games den ordentlichen Handbal Manager entwickelt. Dann wollten oder mussten sie auf einmal die Sportart wechseln und fallen mit dem Eishockey Manager 2009 gehörig auf die Nase. Beim ersten Blick in die Menüs ist die Eishockey-Welt noch in Ordnung. Kein Wunder, schließlich wurde ein Großteil der Bildschirme einfach aus dem Handball Manager 2009 übernommen. Hier wie dort kümmern Sie sich Taktik, Training, Transfers, den Stadionausbau und sogar um Ihre Lebensgefährtin -- das alles dank offizieller DEL-Lizenz mit Original-Vereinen und -Spielern. Die Probleme beginnen, sobald Sie einen genaueren Blick auf die schlecht recherchierten Werte Ihrer Kufenflitzer werfen. Denn die bestehen nicht aus Zahlen oder Klartext, sondern aus unterschiedlich großen Pucks in Bronze, Silber und Gold. Vernünftige Analysen und Vergleiche können Sie deshalb vergessen.

von Heiko Klinge,
12.12.2008 10:36 Uhr

Jahrelang hat das Team von Netmin Games den ordentlichen Handbal Manager entwickelt. Dann wollten oder mussten sie auf einmal die Sportart wechseln und fallen mit dem Eishockey Manager 2009 gehörig auf die Nase. Beim ersten Blick in die Menüs ist die Eishockey-Welt noch in Ordnung. Kein Wunder, schließlich wurde ein Großteil der Bildschirme einfach aus dem Handball Manager 2009 übernommen.

Hier wie dort kümmern Sie sich Taktik, Training, Transfers, den Stadionausbau und sogar um Ihre Lebensgefährtin -- das alles dank offizieller DEL-Lizenz mit Original-Vereinen und -Spielern. Die Probleme beginnen, sobald Sie einen genaueren Blick auf die schlecht recherchierten Werte Ihrer Kufenflitzer werfen. Denn die bestehen nicht aus Zahlen oder Klartext, sondern aus unterschiedlich großen Pucks in Bronze, Silber und Gold. Vernünftige Analysen und Vergleiche können Sie deshalb vergessen.

Kein Wunder, dass selbst die abgrundtief hässlichen 3D-Spielszenen damit nicht klar kommen: In einem Spiel mutiert unser Goalie auf einmal zum Weltklasse-Stürmer und erzielt sagenhafte drei Treffer. In der nächsten Partie verlieren wir mit den Mannheimer Adlern gegen den unterklassigen SC Riessersee mit 1:12 -- und das wohlgemerkt mit einer zuvor sehr erfolgreichen Aufstellung und Taktik. Zum Glück bekommen wir das Debakel nur ausschnittsweise zu sehen, weil die Spielszenen grundsätzlich rund die Hälfte aller erzielten Tore einfach unterschlagen.

Hinzu kommen in der Verkaufsversion ärgerlich viele Bugs: Das Spiel stürzt häufig und nicht reproduzierbar ab, der Co-Trainer mischt sich ein, obwohl wir ihn deaktiviert haben, während der Partien werden willkürlich die für Reihenwechsel so wichtigen Ausdauerbalken der Spieler ausgeblendet.
Publisher TGC hat bereits einen ersten Patch veröffentlicht, der unsere Probleme jedoch noch nicht gelöst hat. Doch selbst im fehlerfreien Zustand sollten sowohl Eishockey- als auch Manager-Fans die Finger von diesem spielgewordenen Ausrutscher lassen

Eishockey Manager 2009 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen