EKL Alpenföhn Heidi - Test: Sehr leiser Grafikkarten-Kühler

Sehr leiser, aber riesiger Kühler, der bis zu drei PCI-Slots verdeckt. Passt auf die meisten Grafikkarten inklusive High-End-Modellen wie der Geforce GTX 280.

von Hendrik Weins,
04.07.2009 07:57 Uhr

Der Alpenföhn Heidi kühlt zwar nicht so gut wie der Rest des Testfeldes (Arctic Cooling L2 Pro, Zalman VF950 LED), trumpft aber mit einem stets leisen Lüfter auf. Mit fast einem halben Kilo Gewicht und sieben Zentimeter Bauhöhe ist Heidi trotz des niedlichen Namens ein ausgewachsener Riesen-Kühler. Auf unsere Radeon HD 4850 montiert, blockiert der 45 Euro teure Alpenföhn ganze drei PCI-Steckplätze. Auf normalen Mainboards haben Sie also maximal noch Raum für eine Soundkarte. Die riesigen Ausmaße kann Heidi aber nur teilweise in Leistung umsetzen. So erhitzt sich unsere Radeon unter Volllast auf 72 °C, der höchste Wert in unserem Testfeld. Trotz der im Vergleich zu den anderen beiden Kühlern im Test schwachen Kühlleistung sind aber auch die 72 °C deutlich besser als die über 90 °C des Standard-Kühlers von ATI. Zudem bleibt der Alpenföhn Heidi mit maximal 1,2 Sone stets flüsterleise.

Die Montage geht einfach und schnell von der Hand, nur das Befestigen des 120-mm-Lüfters mit Hilfe von Gumminoppen erfordert ein wenig Fummelei. Als einziger Kühler passt Heidi nicht nur auf Mainstream-Karten, sondern auch auf eine Geforce GTX 260 und 280. Doppel-Chip-Karten wie der GTX 295 oder HD 4870 X2 kommt der Kühler nicht bei.

UPDATE Wir haben den Alpenföhn Heidi unbewusst mit dem mitgelieferten Stromadapter getestet, der für eine langsamere Drehzahl des Lüfters sorgt. Schließen Sie das Stromkabel nicht per Adapter an die Grafikkarte an, sondern direkt an das Mainboard, verbessert sich die Kühlleistung deutlich. So sank in unserem Test die Temperatur der Radeon HD4850 von 72°C auf gute 59°C - die Lautstärke blieb annähernd gleich. Durch die deutlich bessere Leistung erhöht sich auch die Wertung in Bereich der Kühlleistung von 31 auf nun 34 Punkte. Die Gesamtwertung beträgt nun 87 Punkte.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.