Elder Scrolls 4: Oblivion

Der finale Patch für Elder Scrolls 4: Oblivion ist da -- zumindest für die englisch-sprachigen Versionen des Spiels (wir berichteten). Der behebt unter anderem 20 Fehler bei Quests. Auch diverse Programmcode-Fehler hat Bethesda behoben. So funktionieren jetzt Crossfire-Karten von Ati und im SLI-Verbund arbeitende Karten von Nvidia besser mit Oblivion zusammen. Diverse Probleme mit Schatten gehören der Vergangenheit an. Neben solchen Fehlern hatten die Programmierer auch Exploits im Visier: Auf einem Pferd sitzend kann man jetzt Gegenstände nur noch einmal verkaufen und die nicht versiegende Goldader bei manchen toten NPCs soll jetzt nicht mehr sprudeln.

07.06.2006 09:39 Uhr

Der finale Patch für Elder Scrolls 4: Oblivion ist da -- zumindest für die englisch-sprachigen Versionen des Spiels (wir berichteten). Der behebt unter anderem 20 Fehler bei Quests. Auch diverse Programmcode-Fehler hat Bethesda behoben. So funktionieren jetzt Crossfire-Karten von Ati und im SLI-Verbund arbeitende Karten von Nvidia besser mit Oblivion zusammen. Diverse Probleme mit Schatten gehören der Vergangenheit an. Neben solchen Fehlern hatten die Programmierer auch Exploits im Visier: Auf einem Pferd sitzend kann man jetzt Gegenstände nur noch einmal verkaufen und die nicht versiegende Goldader bei manchen toten NPCs soll jetzt nicht mehr sprudeln.

Patch (Plus)
Größe: 2,5 MByte
Sprache: Englisch


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.