Electronic Arts - Herr der Ringe-Lizenz von Vivendi abgekauft

von Rene Heuser,
25.07.2005 09:36 Uhr

Um weitere Spiele im Fantasy-Universum von J.R.R. Tolkien entwickeln zu können, hat Publisher Electronic Arts nun auch die Rechte an den Herr der Ringe-Büchern gesichert. Wie die US-Webseite Wortplaying berichtet, war die Lizenz zuvor im Besitz von Vivendi Universal Games. EA will auf Basis der größeren Welt zwei neue Herr der Ringe-Videospiele, Tactics, ein Strategiespiel für Sonys PSP, und Schlacht um Mittelerde 2 (siehe Titelgeschichte vom aktuellen GameStar-Heft 9/2005) entwickeln.

Bisher hatte EA lediglich mit dem Hollywood-Studio New Line Cinema einen Vertrag über die Nutzung von Charakteren und Schauplätzen aus den drei Kinofilmen geschlossen. So wird beispielsweise der für Frühjahr 2006 angekündigte Strategietitel Schlacht um Mittelerde 2 die Geschichte im Norden von Mittelerde weitererzählen, die in einer Randnotiz in Tolkiens Herr der Ringe-Buch erwähnt wird. Der neue Lizenzvertrag läuft vorerst bis Ende 2007, kann jedoch verlängert werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen